+
Der türkische Ministerpräsident Erdogan wird nach seiner Abreise aus Davos in Istanbul gefeiert.

Nachrichten-Scout am Mittag

Erodgan wird gefeiert

Das schreiben die Anderen: Erdogan wird gefeiert und Obama ist wütend auf Bonuszahlungen.

Erdogan wird gefeiert

Weil ihn der israelische Präsident Schimon Peres auf einer Podiumsdiskussion zum Gaza-Krieg beim Weltwirtschaftsforum in Davos anging und er aus Zeitgründen nicht mehr antworten konnte, verließ der türkische Ministerpräsident Erdogan den Gipfel. Bei seiner Ankunft in Istanbul wurde er von seinen Anhängern gefeiert, schreibt die Welt. Bei Youtube gibt es einen Ausschnitt der Diskussion mit deutschem Untertitel.

Obama macht seinem Ärger Luft

Bisher kam der neue amerikanische Präsident Barack Obama zwar bestimmt, aber besonnen daher. Journalisten erlebten nun einen anderen Präsidenten. Auf einer Pressekonferenz regte er sich über die hohen Bonuszahlungen an Wall Street Banker auf. "Beschämend" nannte er sie, schreibt Spiegel Online. Auch die New York Times berichtet von einem aufgrbrachten Präsidenten.

Tarifstreit bei der Bahn

Die Bahn legte den Gewerkschaften ein neues Angebot vor, doch die sind nicht zufrieden. Das Angebot ginge nicht weit genug, schreibt die Welt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Neben dem Klassiker unter den Strategiespielen "Monopoly" kommen auch leidenschaftliche Gärtner nicht zu kurz. Sie müssen einen verwunschenen Garten wieder in Ordnung …
Games-Charts: Wütende Vögel und Gartenkunst
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten

Kommentare