+
Inauguration Day: Tausende Menschen bereiten sich in Washington auf die Amtseinführung Barack Obamas vor.

Nachrichten-Scout am Morgen

Dabeisein: Obamas Amtseinführung

Für Daheimgebliebene gibt es zahlreiche Möglichkeiten, an der Amtseinführung Barack Obamas teilzuhaben. Wir haben einige aufgezählt und ergänzen sie weiter.

Alle Welt blickt auf Barack Obama. Er wird als 44. amerikanischer Präsident am Dienstag in sein Amt eingeführt. Die besten Infos dazu gibt's auf amerikanischen Internetseiten. Fast alle haben Sonderseiten eingerichtet.

Auch die New York Times, sie gibt ihren Besuchern gleich einen Einblick in die hauseigenen Blogs. Außerdem können Leser ihre Fotos vom Inauguration Day auf einer Sonderseite veröffentlichen. Eine hübsche Galerie ist in den letzten Tagen schon entstanden. Die Huffington Post betreibt auch eine Extra-Seite mit vielen Hintergrundinfos und natürlich mit Infos direkt von der Parade. Als Portal vor Ort empfiehlt sich die Internetseite der Washington Post - sie ist aber zeitweise überlastet. Die London Times weiß, die Preise für Karten, um bei der Amtseinführung dabei sein zu können, sind auf bis zu 40.000 Dollar gestiegen.

Live-Bilder

Für all jene, die nicht live dabei sein können, überträgt CNN die Parade via Facebook. Dem Account des Senders gehört eine Fangemeinde von über 65.000 Menschen an. Und auch ABC News ist live dabei.

Inauguration Day bei Twitter

Übrigens ist auch bei diesen Feierlichkeiten Twitter wieder ganz vorn mit dabei. Wir haben zwei Accounts rausgesucht: Obamainaugural heißt der eine mit mehreren tausend Followern, Inaugurationday mit ein paar hundert Followern heißt der andere.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare