+
Inauguration Day: Tausende Menschen bereiten sich in Washington auf die Amtseinführung Barack Obamas vor.

Nachrichten-Scout am Morgen

Dabeisein: Obamas Amtseinführung

Für Daheimgebliebene gibt es zahlreiche Möglichkeiten, an der Amtseinführung Barack Obamas teilzuhaben. Wir haben einige aufgezählt und ergänzen sie weiter.

Alle Welt blickt auf Barack Obama. Er wird als 44. amerikanischer Präsident am Dienstag in sein Amt eingeführt. Die besten Infos dazu gibt's auf amerikanischen Internetseiten. Fast alle haben Sonderseiten eingerichtet.

Auch die New York Times, sie gibt ihren Besuchern gleich einen Einblick in die hauseigenen Blogs. Außerdem können Leser ihre Fotos vom Inauguration Day auf einer Sonderseite veröffentlichen. Eine hübsche Galerie ist in den letzten Tagen schon entstanden. Die Huffington Post betreibt auch eine Extra-Seite mit vielen Hintergrundinfos und natürlich mit Infos direkt von der Parade. Als Portal vor Ort empfiehlt sich die Internetseite der Washington Post - sie ist aber zeitweise überlastet. Die London Times weiß, die Preise für Karten, um bei der Amtseinführung dabei sein zu können, sind auf bis zu 40.000 Dollar gestiegen.

Live-Bilder

Für all jene, die nicht live dabei sein können, überträgt CNN die Parade via Facebook. Dem Account des Senders gehört eine Fangemeinde von über 65.000 Menschen an. Und auch ABC News ist live dabei.

Inauguration Day bei Twitter

Übrigens ist auch bei diesen Feierlichkeiten Twitter wieder ganz vorn mit dabei. Wir haben zwei Accounts rausgesucht: Obamainaugural heißt der eine mit mehreren tausend Followern, Inaugurationday mit ein paar hundert Followern heißt der andere.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.