+
Steve Jobs zieht sich für ein halbes Jahr aus dem Arbeitsleben zurück.

Nachrichten-Scout am Morgen

Steve Jobs ist schwer krank

Das schreiben andere Medien: Josef Ackermann kämpft im Alleingang, und Steve Jobs setzt ein halbes Jahr bei Apple aus.

Josef Ackermann im Alleingang

Die Deutsche Bank ist stärker von der Finanzkrise gebeutelt worden als bisher angenommen. Spiegel Online schreibt, Ackermann töne selbstbewusst, er brauche keine Staatshilfe. Das wäre angesichts seiner Äußerung, er schäme sich, Geld vom Staat anzunehmen, auch ziemlich peinlich.

Das Handelsblatt kommentiert: Ackermann stehe unter enormem Druck, sein Institut nun allein aus dem Sumpf zu ziehen. Seine Möglichkeiten seien begrenzt, und am Ende könnte seine Bank dennoch Staatshilfen brauchen. Ackermann könnte das den Job kosten, spekuliert das Blatt.

FAZ.net schreibt, Josef Ackermann habe sich weit aus dem Fenster gelehnt. Das Blatt überlegt nun, wie es weitergehen soll beim Branchenprimus.

Steve Jobs schwer krank

Die Financial Times Deutschland berichtet, Apple-Chef Steve Jobs sei stärker erkrankt als bisher angenommen und habe sich bis Juni von seinen Aufgaben freistellen lassen. Der Aktienkurs des Unternehmens reagierte prompt mit einem Kursminus. Jobs E-Mail an seine Mitarbeiten im Original gibt's auch bei der FTD.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.