Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund

Thomas Tuchel ist nicht mehr Trainer von Borussia Dortmund
+
Barack Obama will Managergehälter einschränken.

Nachrichten-Scout am Mittag

Obama will Managergehälter deckeln

Das schreiben die Anderen: Barack Obama will Managergehälter beschränken und die Protektionismus-Debatte beenden. Für Hartmut Mehrdorn wird's eng.

Obama will Managergehälter beschränken

"Jetzt macht er den Steinbrück" schreibt die Financial Times Deutschland über das Vorhaben des amerikanischen Präsidenten Barack Obama, Managergehälter auf 500.000 Dollar zu beschränken, sollte das Unternehmen Staatshilfen in Anspruch genommen haben.

Spiegel Online schreibt, Obama bleibe mit der Beschränkung der Managergehälter seiner Linien treu. In der vergangenen Woche geißelte der bereits die horrenden Bonuszahlungen an der Wall Street. Obama habe auch in der Protektionismus-Debatte Stellung bezogen und sich klar dagegen ausgesprochen, schreibt der Spiegel.

Die New York Times berichtet über Obamas Vorhaben und führt einige Beispiele für Gehälter amerikanischer Manager an, die sich um Staatshilfe beworben haben.

Mehdorn unter Beschuss

Die Süddeutsche Zeitung schreibt, Bahnchef Hartmut Mehdorn verliere seine Hausmacht und sei kaum mehr zu halten.

Der Stern legt noch eine Schippe drauf und formuliert die Vermutung, Mehdorn sei Mitte Februar schon nicht mehr Bahnchef.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare