+
Opel will sich vom Mutterkonzern GM lösen.

Nachrichten-Scout am Morgen

Für Opel ist es ein wichtiger Tag

Das schreiben die Anderen: Für Opel werden die Weichen gestellt, radioaktiver Müll aus Indien in Deutschland und U-Boot-Kollision im Atlantik.

Wie geht's weiter für Opel?

Der Autobauer Opel  hat, wie alle, wirtschaftliche Probleme, die sind allerdings nicht so groß wie die des Mutterkonzerns GM in den USA. Deshalb will Opel eigenständig werden, um nicht mit GM unterzugehen. Dafür allerdings braucht der Autobauer Kapital. Die großen Parteien streiten nun darüber, wie stark sich der Staat in ein Unternehmen einmischen darf, schreibt die Welt.

Die Bild Zeitung fragt: "Heute Schicksalstag für Opel?" und beschreibt den bangen Blick der Opelaner nach Detroit, wo heute das Krisenkonzept von GM vorgestellt werden soll. Weil Opel vom Mutterkonzern nicht viel zu erwarten hat, arbeitet man in Rüsselsheim an einem eigenen Konzept, schreibt die Bild, und stellt mögliche Szenarien vor.

Radioaktiv verseuchter Müll aus Indien in Deutschland

Spiegel Online berichtet über radioaktiven Müll, der überall in Deutschland auf Müllkippen oder beim Zoll aufgetaucht ist. Zöllner und Müllkippenbetreiber entdeckten den verseuchten Müll und meldeten ihn den Behörden. Vermutlich stammt er aus Indien. Ob er absichtlich hierher verschifft wurde, ist unklar.

Kollision zweier Atom-U-Boot gibt Rätsel auf

Am Montag kollidierten ein britisches und ein französisches U-Boot im Atlantik. Das wirft viele Fragen auf. Welt Online stellt sie und gibt auch die Spekulationen wieder, die sich um den Vorfall ranken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Die Lieblingsmusik abspielen oder einen Tisch im Restaurant reservieren - der persönliche Assistent von Google soll den Alltag erleichtern. Die Zahl der …
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Wer einen neuen Monitor für den heimischen Rechner kaufen will, muss sich nicht nur über die technischen Anforderungen informieren. Auch ergonomische Aspekte sollten …
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen
In Wohngemeinschaften ist es normal. Doch eigentlich könnte man das Internet doch auch mit den Nachbarn teilen, oder? Die Idee: Wenn mehrere den Anschluss nutzen, wird …
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen
Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 
Insgesamt 316 Online-Dating-Portale wurden bundesweit von der Verbraucherzentrale Bayern untersucht. Mehr als die Hälfte davon nutzt Fake-Profile für den Flirt im …
Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

Kommentare