+
Vor der Pazifikküste nahe Wladiwostok (hier der Hafen) hat die russische Marine einen chinesischen Frachter versenkt.

Nachrichten-Scout am Morgen

Schiffe versenken auf russisch: chinesischer Frachter gesunken

Das schreiben die Anderen: Russische Marine schießt auf chinesischen Frachter, Hoffnung für Opel und erstes Foto der Mali-Geiseln.

500 Schüsse auf chinesischen Frachter

Die Süddeutsche Zeitung schreibt, vor der russischen Pazifikküste beschoss die russische Marine einen flüchtigen chinesischen Frachter mit 500 Schüssen. Laut SZ kamen vermutlich sieben Seeleute ums Leben. In stürmischer See sank der Frachter schließlich.

Vorsichtiges Aufatmen bei Opel

Spiegel Online schreibt, über die deutschen Opel-Werke sei in Detroit noch nicht entschieden worden. Man warte auf Konzepte, teilte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Jürgen Rüttgers mit, der sich am GM-Stammsitz in Detroit aufhält, um positiven Einfluss zu nehmen.

FAZ.net kommentiert, entgegen aller Beteuerungen sei die Insolvenz für die maroden Autokonzerne in Amerika und auch für Opel die beste Lösung. Sie gebe den Unternehmen die Chance, sich wieder auf gesunde Füße zu stellen.

Erstes Foto der Mali-Geiseln

Die Bild-Zeitung zeigt das erste Foto der Mali-Geiseln. Unter ihnen ist eine ältere Dame aus Hessen, ein schweizer Ehepaar und ein Brite, schreibt die Bild. Sie sind seit Januar in den Händen einer al-Kaida-Gruppe.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Bei manchen Mailadressen überprüft man häufig, ob auch alle Punkte richtig gesetzt sind, damit die elektronische Post ankommt. Bei Google Mail ist dies zum Glück nicht …
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone
Ob Kurztrip, Geschäftsreise, Weltreise oder Wandertour: Smartphones sind gerade auf Reisen praktisch. Sie vereinen viele Funktionen in einem Gerät. Damit Reisende diese …
Smart auf Reisen: Passende Ausrüstung für das Smartphone
Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?
Wer Bilder bearbeitet, muss unterschiedliche Methoden unterscheiden: Entweder, man bearbeitet Objekte auf mehreren Ebenen - oder alles spielt sich auf einer Ebene ab.
Bildbearbeitung: Eine oder mehrere Ebenen notwendig?

Kommentare