+
„Opportunity“ ist für die NASA auf dem Mars unterwegs.

Der Putzteufel vom Mars

Weil der Mars-Rover „Opportunity“ schon ein paar Jahre auf dem Planeten verbracht hat, ist er ziemlich eingestaubt. Doch plötzlich strahlt der Rover in neuem Glanz.

„Opportunity“ erkundet für die NASA den Mars. In den vergangenen fünf Jahren, die er nun auf dem Planeten verbracht hat, ist er ziemlich staubig geworden, sodass seine Leistung nachgelassen hat.

Doch plötzlich dreht er wieder auf, die Solarzellen sind schlagartig blitzsauber und der Rover kann wieder seine volle Leistung bringen. Die Beobachter im Kontrollcenter der NASA staunten nicht schlecht. Das Gerücht vom „marsianischen Putzteufel“ geht um. Vielleicht teilt uns der Abenteurer in seinem Blog mit, wer ihn so schön sauber gemacht hat. 

Besonders eingängig ist die Idee vom Putzteufel nicht. Deshalb glauben die Wissenschaftler wohl eher an den Wind, der den Rover zur rechten Zeit sauber pustete. Wer dem Rover weiter zusehen möchte, der kann ihn auf seiner NASA-Website besuchen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare