Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos

Ostbahnhof ist für S-Bahnen wieder frei – noch immer herrscht Chaos
+
Steve Fossett

Rätsel gelöst: Abenteurer Fossett in Turbulenzen abgestürzt

Washington - Der vor knapp zwei Jahren mit seinem Flugzeug tödlich verunglückte Abenteurer ist auf seinem letzten Flug vermutlich in Folge starker Turbulenzen und Abwinde abgestürzt.

Zu diesem abschließenden Ergebnis kamen jetzt US-Luftfahrtexperten, wie der US-Sender CNN in der Nacht zum Freitag berichtete. Zusätzlich musste Fossetts einmotorige Maschine nach Angaben der Behörde für Verkehrssicherheit (NTSB) in Washington in der dünnen Bergluft der Sierra Nevada gegen einen starken Gegenwind anfliegen. Das berichtet die Basler Zeitung in ihrer Online-Ausgabe.

Der Multimillionär war Anfang September 2007 von seiner Ranch in Minden (Nevada) zu seinem letzten Flug gestartet. Das Wrack seiner Maschine und die sterblichen Überreste wurden erst über ein Jahr später von Wanderern entdeckt. Fossett hat etliche Weltrekorde mit Flugzeugen und Heißluftballons aufgestellt. Bei seinem Absturz im September 2007 war er 63 Jahre alt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Mit Fernwartungs-Softwares wie Teamviewer können andere auf den eigenen Rechner zugreifen, um zum Beispiel Hilfe zu leisten. Dieser praktische Support kann aber auch …
Teamviewer unsicher: Auto-Update aktivieren
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Die großen Internetdienste werden oft als Datenkraken bezeichnet - weil sie meist tatsächlich viele Informationen sammeln, etwa um personalisierte Werbung anzeigen zu …
Welche Daten soziale Netzwerke sammeln
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft

Kommentare