+
Wie dieses Paar am Rheinufer würde auch ein Mann in Finnland gern mit seinem Schwarm zusammen sein.

Skurrile Liebschaften und ein Selbstmord-Baukasten

Ein Mann sucht nach einer Unbekannten und in Hongkong streitet ein Paar über seinen Sex-Pakt. Außerdem steht eine JVA zum Verkauf und ein Selbstmord-Baukasten kommt auf den Markt.

Finnland ist von einer Liebesanzeige entzückt, schreibt n-tv. Ein russischer Geschäftsmann sucht mit großem Aufwand in Form einer ganzseitigen Zeitungsanzeige eine Frau, die er nur einmal in einem Luxus-Restaurant gesehen hat. Er hat eigens eine Mail-Adresse für die Liebste eingerichtet, über die sie sich melden soll.

Auch in Hongkong sorgt laut n-tv eine ungewöhnliche Liebschaft für Schlagzeilen. Ein stadtbekanntes Paar schloss einen Sex-Pakt, den die Frau nun gebrochen haben soll. Der reiche Unternehmer kaufte seiner Geliebten eine Wohnung. Einzige Bedingung: Sie darf mit keinem anderen Mann intim werden. Diese Abmachung scheint die Dame nun gebrochen zu haben, und der Mann verklagt sie.

Das Ärzteblatt berichtet, ein australischer Arzt, der sich den Spitznamen "Dr. Death" eingehandelt hat, will in Großbritannien einen Selbstmord-Baukasten auf den Markt bringen. Der Chemiebaukasten soll testen, ob die anvisierte Art und Weise, das eigene Leben zu beenden, auch zum Ziel führt, schreibt das Ärzteblatt. Für 40 Euro soll der Kasten ab Mai erhältlich sein und später international vertrieben werden.

Gefängnis zu verkaufen

Eine Wette veranlasste einen Mann aus Franken dazu, nackt zu tanken, schreibt die Frankenpost. Der verwunderten Kassiererin sagte er, er löse seinen Wetteinsatz ein. Nachdem er bezahlt hatte

In Bayern steht ein Gefängnis zum Verkauf. Der Freistaat will die ehemalige Justizvollzugsanstalt für Frauen und Jugendliche am Nockherberg loswerden, schreibt die Süddeutsche Zeitung in einem Artikel über den Großgrundbesitzer Staat. Wegen eines Neubaus werde sie nicht mehr gebraucht.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
ProSiebenSat.1 und der US-Medienkonzern Discovery kooperieren beim Aufbau eines neuen Streaming-Dienstes. Es soll neben einem breiten werbefinanzierten Angebot auch …
ProSiebenSat.1 und Discovery bauen Internet-Plattform
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Wenn das WLAN stockt, können Haushaltsgeräte die Ursache für die Probleme sein. Babyfone, Mikrowelle und Co. erzeugen Funkwellen, die Störungen hervorrufen können.
Haushaltsgeräte können WLAN-Probleme erzeugen
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Beim Wechsel auf eine neue Windows-Version werden automatisch Sicherungskopien erstellt. Diese können den Speicherplatz erheblich beeinträchtigen. Wer sicher ist, dass …
Speicherplatz schaffen: Windows.old-Dateien löschen
Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.