+
Usher, Mariah Carey (Mitte) und Jennifer Hudson.

Das twittern die Stars

München - Heute in der „twitterschau“: Mariah Carey , Jennifer Hudson und Usher schildern ihre bewegenden Eindrücke von der Jacko-Trauerfeier.

Die Trauerfeier für Michael Jackson  hat fast einer Milliarde Menschen auf der ganzen Welt die Tränen in die Augen getrieben.

Wie haben die Künstler auf der Bühne den Abend erlebt? Drei Sänger, die am Dienstagabend im Staples Center in Los Angeles auftraten, schildern ihre bewegenden  Erinnerungen bei „Twitter“:

Mariah Carey(39, sang mit Trey Lorenz (40) „I‘ll Be There“) gibt unumwunden zu, dass ihre an sich perfekte Stimme am Dienstagabend nicht ganz so perfekt klang: Sie twittert:

„Heute zu singen, war mir fast unmöglich. Ich konnte meine Tränen nur sehr schwer zurückhalten. Es tut mir leid, dass ich es nicht unter Kontrolle hatte und den Song nicht perfekt performen konnte. Aber mir hat es die Kehle zugeschnürt, als ich seinen Sarg vor mir sah.“

Um kurz vor 3 Uhr morgens schreibt Mariah:

Das ist „twitter“:

Twitter (engl. „Zwitschern“) ist ein total angesagter Kurznachrichten-Dienst im Netz. Damit kann man per Internet und Handy Texte, Links und Fotos veröffentlichen. Die Texte dürfen maximal 140 Zeichen lang sein (etwas kürzer als eine SMS). Praktisch jeder Star „twittert“. Wir zeigen, was sie alles mitteilen.

„Ich muss mich immer noch von diesem Tag erholen. Ich bin immer noch voller Trauer. Wir hören in Los Angeles  gerade KJLH (Stevie Wonders Radiosender). Die spielen ständig Musik von MJ.“

Trost findet Mariah in dem Gedanken, dass Jackos Musik die Menschen immer begeistern wird:

„Ich weiß eins: Wir werden uns niemals wirklichvon MJ verabschieden müssen. Sein Vermächtnis lebt in seiner Musik weiter und in den Millionen Menschen, die seine Musik lieben.“

Usher (30) konnte die Tränen kaum zurückhalten, als er bei der Trauerfeier von der Bühne ging. Er twittert:

„Das war der bewegendste Auftritt meines Lebens... Ruhe in Frieden Michael... Du wirst immer einen Platz in meinem Herzen haben. Ich hoffe, ich habe ihn stolz gemacht. Das ist alles, was ich hoffen kann.“

Jennifer Hudson(27) sang schwanger „Will You Be There“.

Dieses Foto, das Jennifer bei Twitter  hochgeladen hat, zeigt sie nach der Trauerfeier mit Usher. Und auf diesem Bildist sie während ihres Auftritts zu sehen. Von der Trauerfeier im staples Center ist ihr nur ein Gefühl geblieben:

„Wir lieben Dich Michael“

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare