+
Der Kongress hat sich nach Obamas eindringlicher Aufforderung auf das Konjunkturpaket geeinigt.

Nachrichten-Scout am Morgen

US-Kongress einigt sich auf Konjunkturpaket

Das schreiben die Anderen: Einigung auf US-Konjunkturpaket, das deutsche Konjunkturpaket könnte im Bundesrat aufgehalten werden und Kritik an der Nationalelf.

US-Kongress einigt sich auf Konjunkturpaket

Der Spiegel schreibt, der Kongress habe sich am Mittwochabend auf einen Kompromiss zum Konjunkturpaket  geeinigt. 789,5 Milliarden Dollar umfasst es. Spiegel Online sagt, wohin das Geld wandert.

FAZ.net schreibt, über das Paket müsse nun noch einmal in jedem Haus, Senat und Repräsentantenhaus, abgestimmt werden. Erst dann könne es Präsident Obama in Kraft setzen.

Die Süddeutsche Zeitung kommentiert, das Konjunkturpaket habe die kinetische Energie einer Schneeflocke. Es sei im Verhältnis zu den Prognosen für die amerikanische Wirtschaft viel zu gering ausgefallen. Das werde sich in zweistelligen Arbeitslosenzahlen bemerkbar machen, schreibt der Kommentator.

Konjunkturpaket II im Bundesrat

Die Welt schreibt, die FDP wolle den Vermittlungsausschuss anrufen, weil sie schnellere Steuersenkungen fordert. Das würde das Konjunkturpaket II um Wochen verzögern.

"Zweites Konjunkturpaket wackelt wieder" titelt FAZ.net: Die Hamburger Grünen wollten Dieselfahrzeuge höher besteuern und machten die Zustimmung im Bundesrat davon abhängig. Die FDP in Niedersachsen sei mit dem steuerpolitischen Teil des Konjunkturpakets unzufrieden, schreibt die FAZ. Fünf Stimmen braucht das Paket von Grünen, FDP oder Linken im Bundesrat, weil die große Koalition seit der Wahl in Hessen dort keine Mehrheit mehr hat.

Kritik an der Fußball-Nationalmannschaft

Focus bietet eine Einzelkritik der Nationalelf nach dem Landerspiel-Desaster gegen Norwegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.