+
Der Paraglider, vom Hobbyfilmer wenige Sekunden vor dem Absturz aufgenommen.

Video des Tages: Paraglider stürzt auf Festivalbesucher

Hooper - Ein motorisierter Paraglider ist in den USA in eine Gruppe von Festivalbesuchern gestürzt. Ein Zuschauer hat das Unglück gefilmt. Das Video sehen Sie nach dem Klick:

Mindestens sechs Menschen, darunter zwei vier und fünf Jahre alte Mädchen und ein dreijähriges Kind, wurden verletzt, berichtete der Nachrichtensender CNN. Die Menge hatte bei dem Festival in Hooper im Bundesstaat Utah auf den Abwurf von Bonbons aus dem Paraglider gewartet. Dabei verlor der Flieger plötzlich an Höhe.

Hier ist das Video von dem Crash zu sehen!

Die Menge stob auseinander, einige Menschen konnten aber nicht mehr ausweichen, als der Paraglider schließlich auf den Boden krachte. Der am Steuer des Fliegers sitzende Mann und sein mitfliegender 17 Jahre alter Sohn blieben unverletzt, meldete CNN weiter. Warum der Paraglider in die Menge stürzte, war zunächst unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Kommentare