+
Ein Flugzeug stürzte im Bundesstaat New York in ein Wohngebiet.

Nachrichten-Scout am Morgen

Flugzeug stürzt auf Wohnhaus

Das schreiben die Anderen: Flugzeug stürzt auf Wohnhaus, Wirtschaftskrise stärker als gedacht und Renée Zellweger auf der Berlinale.

Flugzeugabsturz nahe eines Wohngebietes

Im amerikanischen Bundesstaat New York stürzte am Donnerstagabend (Ortszeit) ein Flugzeug ab. Alle 48 Insassen der Maschine seien bei der Katastrophe ums Leben gekommen, schreibt die Welt in ihrem Onlineauftritt.

Die Süddeutsche Zeitung schreibt, die Maschine sei auf ein Wohnhaus gestürzt.

Wirtschaftskrise heftiger als gedacht

Spiegel Online schreibt, die Rezession habe Deutschland stärker erwischt, als gedacht. Die Konjunktur ist im vierten Quartal 2008 so stark abgestürzt wie nie vorher im wiedervereinigten Deutschland, schreibt der Spiegel.

Auch FAZ.net widmet sich dem Thema und schreibt, eine schnelle Erholung sei nicht in Sicht. Experten prophezeien, dass es in den ersten beiden Quartalen 2009 noch einmal stark nach unten gehen könnte.

Der Focus meldet, der amerikanische Geheimdienst sage, die Wirtschaftskrise sei die größte Bedrohung für die Sicherheit des Landes. Die Bedrohung durch Al Kaida hingegen nehme ab.

Renée Zellweger auf der Berlinale

Hollywoodstar Renée Zellweger sei bei den Journalisten nicht sehr beliebt gewesen, schreibt der Stern. Das hat sich auf der Berlinale durch ihren Wettbewerbsbeitrag geändert. Der Stern porträtiert die Schauspielerin und kritisiert ihren Beitrag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.