+
Ein russischer Werbefachmann hat sich die Rechte am Text-Smiley gesichert.

Nachrichten-Scout am Mittag

Smiley ;-) kostet bald Geld

Das schreiben andere Medien: Allianz-Arena abgefackelt, Milliardenbetrug an US-Börse, Steuererhöhungen nach Pendlerpauschale.

Spiegel.de: Lachen im Web bald nur noch gegen eine Lizenzgebühr? Wie der Spiegel berichtet, hat sich der Chef einer russischen Werbeagentur die rechte am Smiley ";-)" gesichert. Wer künftig für das Augenzwickern in E-Mails, SMS und im Web an ihn zahlen soll, erfahren Sie im Text.

Bild.de: Skandal beim FC Bayern - naja, nicht ganz. Denn nur in einem Werbespot wurde jetzt die Allianz-Arena abgefackelt. Das Video dazu gibt es auf Bild.de.

FAZ.net: Bernard Madoff, ehemaliger Chef der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq, soll Anleger um rund 50 Milliarden US-Dollar betrogen haben. Weitere Hintergründe im Webangebot der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Welt.de: Über drohende Pleiten bei US-Autobauern schreibt die Welt, nachdem das Rettungspaket im US-Senat gescheitert ist. Neben den Fakten aus dem Text sind vor allem die zahlreichen Leserkommentare interessant.

Focus.de: Focus-Kolumnist Frank Thewes rechnet in seinem aktuellen Beitrag vor, warum die Rückkehr der Pendlerpauschale unweigerlich Steuererhöhungen mit sich bringen wird. Steile These oder richtig gerechnet? Bilden Sie sich ihre eigene Meinung, hier geht es zum Text.

Sueddeutsche.de: Die SZ schreibt über einen Bericht des US-Senats, in dem die Verantwortlichen zu den unrechtmäßigen Verhörmethoden in Guatanamo und Abu Ghraib untersucht wurden. Warum der ehemalige US-Verteidigungsminister Rumsfeld hier eine zentrale Rolle spielt, lesen Sie im Beitrag.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch

Kommentare