Selbsthypnose kann Schmerzen lindern

- Selbsthypnose kann nach einer Studie Schmerzen lindern. "Schmerzpatienten können auf 60 bis 75 Prozent ihrer Schmerzmittel verzichten", sagte der Psychologe Stefan Jacobs vom Institut für Psychologie in Göttingen am Montag. Jacobs hat ein Programm entwickelt, bei dem sich Schmerzpatienten selbst hypnotisieren.

<P>Göttingen - Zusätzlich führen sie Schmerztagebücher und schreiben auf, welches Verhalten Schmerzen fördert und lindert.<BR>Das Programm solle vor allem Patienten helfen, die ohne Schmerzmittel kein normales Leben mehr führen können. "Rund sieben Millionen Menschen sind chronische Schmerzpatienten", sagte Jacobs. Sie seien ständig in Behandlung, weil sie fast täglich zum Beispiel an Kopf-, Glieder- oder Rückenschmerzen leiden. Mehr als doppelt so viele, nämlich 15 Millionen Menschen in Deutschland, nähmen regelmäßig Schmerzmittel wie Aspirin ein.</P><P><BR>Die bisherigen Ergebnisse der Studie zum Thema Schmerz und Medikamentenreduktion zeigten, dass das Programm bei Einzeltherapien erfolgreich sei. Zurzeit testet das Göttinger Institut, ob es auch für Patienten in Gruppentherapien geeignet ist. Ergebnisse erwartet Jacobs für Anfang nächsten Jahres. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
Apples iOS 11 ist da. Neben einem aufgefrischten Design bringt das Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch auch einige lang erwartete neue Funktionen mit sich. …
Fünf praktische Funktionen in iOS 11
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz
Wer im Internet nach Musikern sucht, kann auf bösartige Webseiten stoßen. Bei der Sängerin Avril Lavigne sei dem Softwarehersteller McAfee zufolge die Wahrscheinlichkeit …
McAfee: Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Kommentare