+
Wer braucht schon Baseball, wenn er ein Selfie haben kann?! Diese Frage stellten sich ein paar jungen Frauen und knipsten munter drauf los.

Irre Selfie-Aktion

Diese Frauen bringen TV-Kommentatoren zur Verzweiflung

Colorado - Während eines Baseball-Spiels werden die Zuschauer aufgerufen, ein Fan-Selfie zu machen. Doch ein paar junge Frauen übertreiben es - und bringen den TV-Kommentator zur Verzweiflung.  

Es begann alles so harmlos. Während eines Baseball-Spiels der Colorado Rockies gegen die Arizona D-Backs in der US-amerikanischen Profi-Liga MLB wurden die Fans aufgerufen, ihr bestes Fan-Selfie zu schicken. Unter allen Teilnehmern würde der Gewinner dann zur Belohnung in einem offiziellen T-Mobile-Werbespot zu sehen sein. Für ein paar weibliche Zuschauer war das der Startschuss zu einem regelrechten Selfie-Marathon.

Die Smartphones der Damen schossen aus den Taschen, das mittlerweile allseits bekannte Duckface wurde aufgesetzt, dann setzte das Blitzlichtgewitter ein. Das Blöde nur: Die jungen Frauen machten keine Anstalten, aufzuhören. So folgte ein Selfie dem nächsten, während das Spiel schon längst wieder angefangen hatte. Doch das interessierte die Mädels-Gruppe wenig. Die TV-Kommentatoren sind entsetzt.

"Ein Selfie mit dem Hotdog!"

"Jedes einzelne Mädchen starrt auf ihr Handy! Jedes Einzelne!", so der fassungslose TV-Mann. Doch damit nicht genug. "Jetzt machen sie auch noch ein Selfie mit dem Hotdog! Und ein Selfie vom Selfie!" Anfangs noch lauthals prustend, bleibt dem Kommentatoren-Duo irgendwann das Lachen im Halse stecken. Am Ende meint einer der beiden Männer nur: "Nehmt diesen Mädchen Ihr Handy weg!"

Die Reaktionen auf das Video lassen nicht lange auf sich warten. Innerhalb weniger Tage wurde das Filmchen bereits über 100.000 Mal angesehen. In den Kommentaren zeigen sich die User jedoch uneins über das Gesehene. Manche nehmen es humorvoll ("Man munkelt, dass sie immer noch Selfies im Stadion machen"), einige haben eine eher kritische Sichtweise. So schreibt Know Whey: "Das zeigt mal wieder, wie falsch solche Selfies sind. Diese Mädchen sitzen bloß herum und essen. Auf dem Foto sieht es dann so aus, als hätten sie riesigen Spaß." Die Userin Dj geht sogar noch weiter. "Das ist unsere Zukunft. Ich-bezogen, vergnügungssüchtig, hirnlos", meint sie.

Bei all den Diskussionen über das Fanverhalten hatte die Selfie-Aktion letzten Endes aber sogar einen netten Nebeneffekt für die Frauen-Gruppe: Sportlich gesehen verpassten Sie keinen wirklichen Leckerbissen. Das Spiel zwischen Colorado und Arizona endete 8:6. Ein User schreibt: "Die Sequenz mit den Frauen war definitiv spannender als das Spiel." Na dann...

Das ganze Video gibt es hier:

lp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare