Senioren mögen graue Mäuse

- Woran erkennt man einen PC für Senioren? Will man eine Datei speichern, so bietet Windows automatisch die Datei ,testament.doc an!" Mehr oder weniger lustige Witze wie dieser sind im Internet keine Seltenheit, doch dabei sind Computer und das weltweite Datennetz für viele Senioren schon längst kein exotisches Thema mehr. Zwischen 1999 und 2001 steigerte sich die Zahl der über 60-jährigen Internetnutzer von 4,4 Prozent auf 8,1 Prozent (Quelle: ARD/ZDF Online-Studien) - mit weiterhin steigender Tendenz.

<P>Die sog. "Silver Surfer" schätzen vor allem die vielfältigen Informations- und Kommunikationsmöglichkeiten, die eventuelle Mobilitätsprobleme und fehlende soziale Kontakte auszugleichen und ihre Hobbys und Interessen zu pflegen helfen. </P><P>Trotzdem haben viele ältere Menschen noch immer Berührungsängste vor PC und Internet. Um den Einstieg in die Computerwelt für Senioren leichter zu machen, hat die sächsische Lintec Computer AG zusammen mit der Universität Leipzig sogar einen speziellen Senioren-PC, den "LINTEC Senior", entwickelt. Dieser zeichnet sich durch große, leicht verständliche Symbole und eine nutzerfreundliche Menüführung aus. In der Service-Hotline helfen speziell ausgebildete Senioren-Berater bei Fragen und Problemen. Doch braucht man überhaupt einen Senioren-PC?</P><P>Senioren sind im Grunde mit handelsüblichen PC's ebenso gut beraten wie andere Computereinsteiger auch. Hilfreich bei stärkeren Sehschwächen sind große Monitore und helle Tastaturen. Und wer wenig Platz zu Hause hat, ist mit einem schmalen Notebook sicher besser beraten als mit einem sperrigen stationären PC. Ältere Computereinsteiger, die keine Berührungsängste vor technischen Geräten haben, können durchaus auf ein günstiges Komplettpaket eines Elektromarktes oder Discounters zurückgreifen.</P><P>Wer allerdings ratlos vor den unzähligen Angeboten steht und sich keinen Reim auf die technischen Spezifikationen machen kann, der findet Hilfe beim Senioren Computer Club München. Die bayerischen Computer Senioren, www.sccm.de/, geben praktische Unterstützung in allen brennenden Fragen: "Welcher Computer ist der Richtige für mich?", "Wie installiere ich Software?" oder "Wie bediene ich einen Computer?". </P><P>Der SCCM veranstaltet Anfängerschulungen, aber auch Aufbaukurse für Fortgeschrittene, die Interesse an einer eigenen Homepage oder an digitaler Bildbearbeitung haben. Die nächsten Computerkurse beginnen Mitte September und sind auch für Nicht-Mitglieder erschwinglich: Pro Unterrichtseinheit von 90 Minuten wird eine Schulungsgebühr von nur 4,20 Euro berechnet.</P><P>Über Computerkurse für Senioren informiert auch die Sektion Süd des Seniorennetzes, www.seniorennet.de/muenchen. Auf der Homepage stehen aktuelle Kursinhalte und -termine von Schulungen, für die man sich zum Herbst diesen Jahres anmelden kann. Das Seniorennetz wurde 1996 mit dem Ziel gegründet, Senioren und Neue Medien zusammen zu bringen. An Computern interessierte Senioren finden auf der Webseite wie aber auch bei diversen Veranstaltungen ein Forum zum gegenseitigen Kennenlernen und Austauschen. </P><P>Allerdings muss nicht unbedingt nach München kommen, wer PC und Internet erkunden will: Bayernweit bieten die Volkshochschulen, www. vhs-bayern.de, Computerkurse für Senioren an. </P><P>Ein Tipp zum Schluss: Wer im Internet surfen möchte, ohne gleich einen PC anzuschaffen, der sollte bei seiner Gemeindebücherei nachfragen. Viele Büchereien verfügen über Internetarbeitsplätze, die man gegen eine geringe Gebühr nutzen kann. </P><P>www.lintec.de<BR>www.sccm.de <BR>www.seniorennet.de/muenchen<BR>www.vhs-bayern.de </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Gamern beim Spielen zusehen - das ist für Millionen Deutsche interessant. Eine Umfrage beweist sogar, dass es immer mehr Nutzer gibt.
Let's-Play-Videos ziehen mehr Zuschauer an
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Ohne iOS 11 kein Pokemon Go: Das sollten Spieler wissen. Bis Ende Februar müssen sie sich auf die neuen Geräte-Voraussetzungen eingestellt haben.
Pokémon Go auf Apple-Geräten bald nur noch mit iOS 11
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung

Kommentare