+
Google gibt seinem sozialen Netzwerk Google+ mehr Gewicht bei den Suchmaschinenergebnissen.

Google macht Suche sozialer

  • schließen

München - Google gestaltet die Suchergebnisse noch sozialer. Ein neues SEO-Feature zeigt jetzt neben den Google-Ergebnissen eine Box zur Unternehmensseite auf Google+. Wir erklären, wie das funktioniert.

Unternehmen haben jetzt mehr Möglichkeiten, sich in den Google-Ergebnissen besser zu positionieren. Ein neues Feature soll zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) beitragen. Damit erscheint neben den regulären Google-Ergebnissen auch eine Box mit den neuesten Aktivitäten des Unternehmens auf Google+. Damit gibt Google seinem sozialen Netzwerk einen neuen Stellenwert und steigert gleichzeitig die Nutzerzahlen auf Google+.

Mit Google+ SEO unterstützen

Bislang nutzen Nachrichtenseite wie Spiegel Online oder Focus Online, aber auch Fußballvereine wie Werder Bremen oder VfB Stuttgart das Feature. Sucht man beispielsweise bei Google nach dem Stichwort „Focus“, erscheint rechts neben den regulären Google-Ergebnissen eine Box zur Google+-Seite von Focus Online. Darin enthalten sind auch die letzten beiden Aktivitäten des Nachrichtenportals im sozialen Netzwerk von Google.

Seite bei Google+ verifizieren

Wie der Branchendienst Meedia berichtet, kommt in den Genuss der Google+-Box, wer zuvor seine Unternehmensseite verifiziert. Dazu muss die Unternehmensseite mit der Präsenz auf Google+ verlinkt sein. Das Formular, um die Verifzierung der Google+-Seite zu beantragen, ist hier zu finden.

lot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare