Das Aquos Phone SH80F.

Sharp meldet sich mit neuem Smartphone zurück

Frankfurt - Der japanische Elektronikkonzern Sharp ist auf den deutschen Mobilfunkmarkt zurückgekehrt und hat am Freitag zum Start ein 3D-Smartphone vorgestellt.

 Das Besondere an dem Gerät mit der Bezeichnung Aquos Phone SH80F soll seine Fähigkeit sein, auch 2D-Inhalte in Echtzeit in 3D zu konvertieren. Dabei werden auch gestreamte Inhalte wie Videos auf YouTube, Fotos und Spiele in 3D dargestellt, wie der Hersteller erklärte. Eine Spezialbrille ist nicht notwendig.

Das Smartphone verfügt über einen 4,2-Zoll-Bildschirm und eine duale 8-Megapixel-Kamera, mit der man auch 3D-Aufnahmen machen kann. Die auf dem Smartphone gespeicherten Inhalte können über den HDMI-Ausgang auf einen Fernseher übertragen werden.

Eine weitere Besonderheit ist der sogenannte “Veil-Modus“, bei dem nur der Benutzer selbst den Inhalt des Bildschirms klar sehen kann, neugierige Nachbarn hingegen nicht.

Das Aquos Phone läuft mit einem Prozessor von Qualcomm mit 1,4 GHz und dem Betriebssystem Android 2.3.4. Das Gerät soll ab dem 28. Oktober zum Preis von 649 Euro in Deutschland erhältlich sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„PES“ verliert Rechte - Gibt im neuen FIFA 19 die Champions League? 
Das wäre ein echter Leckerbissen für alle Fans des Fußball-Videospiels FIFA: Da die Partnerschaft zwischen Uefa und Konami zum Ende der Saison endet, könnte sich …
„PES“ verliert Rechte - Gibt im neuen FIFA 19 die Champions League? 
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Um bei Instagram oder Snapchat einen guten Eindruck zu machen, kommt es auf die richtigen Bilder an. Viele iOS-Nutzer greifen daher auf das Bildbearbeitungsprogramm …
Bildbearbeitung und Medizinleitfaden bei iOS-Nutzern beliebt
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Der Anbieter Navigon schränkt sein App-Angebot massiv ein. Für die betroffenen Navigations-Apps können keine neuen Inhalte mehr heruntergeladen werden. Gründe für diese …
Navigon nimmt etliche Navigations-Apps vom Markt
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer
Statt weltweit twittern lieber lokal kommunizieren? Das ermöglicht die Plattform Jodel. Nutzer können sich im Umkreis von 10 Kilometern mit anderen austauschen - und das …
Berliner Social-Media-App Jodel zählt Millionen Nutzer

Kommentare