Das Aquos Phone SH80F.

Sharp meldet sich mit neuem Smartphone zurück

Frankfurt - Der japanische Elektronikkonzern Sharp ist auf den deutschen Mobilfunkmarkt zurückgekehrt und hat am Freitag zum Start ein 3D-Smartphone vorgestellt.

 Das Besondere an dem Gerät mit der Bezeichnung Aquos Phone SH80F soll seine Fähigkeit sein, auch 2D-Inhalte in Echtzeit in 3D zu konvertieren. Dabei werden auch gestreamte Inhalte wie Videos auf YouTube, Fotos und Spiele in 3D dargestellt, wie der Hersteller erklärte. Eine Spezialbrille ist nicht notwendig.

Das Smartphone verfügt über einen 4,2-Zoll-Bildschirm und eine duale 8-Megapixel-Kamera, mit der man auch 3D-Aufnahmen machen kann. Die auf dem Smartphone gespeicherten Inhalte können über den HDMI-Ausgang auf einen Fernseher übertragen werden.

Eine weitere Besonderheit ist der sogenannte “Veil-Modus“, bei dem nur der Benutzer selbst den Inhalt des Bildschirms klar sehen kann, neugierige Nachbarn hingegen nicht.

Das Aquos Phone läuft mit einem Prozessor von Qualcomm mit 1,4 GHz und dem Betriebssystem Android 2.3.4. Das Gerät soll ab dem 28. Oktober zum Preis von 649 Euro in Deutschland erhältlich sein.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Und hopp! So ein schnelles Internet wünscht sich jeder. Klappt aber nicht immer. Lesen Sie, wie die Stiftung Warentest Router bewertet. Den Router zu wechseln, lohnt …
Router im Test: Mit welchem Gerät Sie am schnellsten online gehen
Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen

Kommentare