Sibirisches Eis gibt Mammut-Erbgut frei

- Einem internationalen Biologenteam ist es gelungen, Teile des Erbguts eines Wollhaarmammuts, das vor mehr als 27 000 Jahren in Sibirien gelebt hat, zu entziffern. Während sich einzelne Knochen oder Skelette der ausgestorbenen Tiere oft gut im Schnee und Eis erhalten, ist nach so langer Zeit das Erbgut der Tiere meist nicht mehr vorhanden. Bei dem jetzt am Taimyr- See, nördlich des Polarkreises, entdeckten Mammut konnten die Wissenschaftler jedoch noch einzelne Fragmente der langkettigen DNA wieder zusammensetzen und dann analysieren.

Anschließend verglichen die Forscher die DNA mit der vom Menschen, vom Hund und mit der vom Afrikanischen Elefanten. Mit dem Erbgut des Afrikanischen Elefanten fanden die Biologen eine Übereinstimmung von 98,5 Prozent. Die Wissenschaftler gehen deshalb davon aus, dass Elefanten und Mammuts einen gemeinsamen Vorfahren hatten. Mammuts sind vor rund 10 000 Jahren von der Erde verschwunden. Die Pflanzenfresser waren in der Zeit vor 135 000 bis 11 000 Jahren in weiten Teilen Europas, Asiens und Nordamerikas verbreitet und konnten bis zu drei Meter groß werden. Die Wissenschaftler hoffen nun, mit dem neuen Erbgut- Fund bald das komplette Mammut- Genom zu entschlüsseln. Das Wissen könnte dabei helfen, den Einfluss von Klimaänderungen auf die Tiere zu erhellen oder Antwort darauf geben, warum die Tiere ausgestorben sind.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“
Seit einigen Stunden leidet Facebook unter einer massiven Störung. User weltweit können sich teilweise nicht anmelden oder nichts posten. Das Unternehmen arbeitet daran, …
Massive Störung bei Facebook - User nehmen es mit Humor: „Influencer vor dem Arbeitsamt gesichtet“
Instagram will bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen
Wer sich in den sozialen Medien behaupten will, braucht viele Follower. So mancher Instagram-Nutzter hilft da gern mit einer automatisierten App nach. Der Fotodienst …
Instagram will bei aufgeblähten Follower-Zahlen durchgreifen
Sicherheits-Apps für Android schützen gut
Es gibt zahlreiche Anti-Viren-Programme, die das Android-Smartphone vor Schadsoftware schützen sollen. Aber welche Software funktioniert wirklich gut und was taugen …
Sicherheits-Apps für Android schützen gut
Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten
Auch der Besuch auf einer offiziellen Webseite kann gefährlich werden, wenn Betrüger sie manipuliert haben. Der Browser Firefox warnt nun davor, wenn Seiten gehackt …
Firefox-Browser schlägt Alarm auf gehackten Webseiten

Kommentare