+
Für ganz wichtige Dinge können sich Windows-Nutzer einen nicht löschbaren Ordner erstellen. Foto: Franziska Gabbert

Sicheren Windows-Ordner erstellen

Sogenannte "con"-Ordner können nicht gelöscht werden. Das ist unter Umständen sehr nützlich. Wer sich solch einen Ordner anlegen möchte, muss in den Ausführen-Dialog gehen.

Berlin (dpa/tmn) - Wichtige Dokumente auf Windows-Rechnern können vor versehentlichem Löschen geschützt werden. Nutzer können dafür einen sicheren Ordner erstellen.

Zum Erstellen eines sicheren Ordners drückt man zunächst "Windows"- und "R"-Taste, damit sich der Ausführen-Dialog öffnet. Dann gibt man "cmd" (immer ohne Anführung) und drückt "OK", damit sich die Eingabeaufforderung öffnet. Dort tippt man dann "md con\" ein und drückt die Eingabetaste. Anschließend findet sich ein Ordner namens "con" in "Eigene Dateien" oder "Dokumente", der sich nicht mehr direkt löschen lässt.

Wichtig: In den Ordner lassen sich zwar beliebige Dateien hineinkopieren und speichern, sie können aus dem Ordner heraus aber nicht geöffnet werden. Um den "con"-Ordner wieder zu entfernen, müssen erst einmal alle Dateien, die darin lagern, verschoben oder gelöscht werden. Danach reicht in der Eingabeaufforderung der mit der Eingabetaste bestätigte Befehl "rd con\", um den Ordner wieder verschwinden zu lassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare