Sicherheit: Internet-Nutzer zu sorglos

Frankfurt/Main - Wenn es um den Schutz des Computers vor Angriffen aus dem Internet geht, setzen viele deutsche Internetnutzer offenbar immer noch darauf, dass es sie wohl nicht treffen wird.

Einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag von Microsoft zufolge nutzen nur 23 Prozent ein Antivirus-Programm, 18 Prozent eine Firewall. Auf eine aktuelle Version seines Webbrowsers achten nur zehn Prozent. Überhaupt wird er anscheinend nur recht wenig beachtet. 64 Prozent verwenden den Browser, der einmal installiert wurde, oder überlassen die Auswahl anderen. Bei den Männern fällt noch jeder zweite eine aktive Browser-Entscheidung, bei den Frauen sind es nur 19 Prozent.

dapd

So machen Sie Ihr Passwort sicher

So machen Sie Ihr Passwort sicher

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare