+
Adobes Flash Player, Acrobat und Reader stellen derzeit in Sicherheitsrisiko für PCs dar.

Sicherheitsrisiko durch Flash-Player

Bonn - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik stuft den Adobe Flash Player, den Reader und den Acrobat derzeit als Sicherheitsrisiko für PCs ein.

Computernutzer halten den Flash Player sowie den Reader und den Acrobat von Adobe derzeit besser deaktiviert. In den drei populären Anwendungen gibt es eine Sicherheitslücke, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn als kritisch einstuft.

Auch der Branchendienst Heise warnt auf seiner Website vor der Sicherheitslücke. Detaillierte Infos und Tipps, wie das Risiko auszuschalten ist, lesen Interessierte dort.

Anleitung zum Deaktivieren des Flash-Players hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Adobe habe Updates für Windows-, Mac- und Linux- Rechner für den 30. beziehungsweise 31. Juli angekündigt. Bis dahin könnten Angreifer das Leck ausnutzen, um mit Hilfe manipulierter Flash-Filme oder PDF-Dateien Schadprogramme auf Rechner zu schleusen. 

dpa 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Das Deaktivieren von WLAN und Bluetooth ist beim Betriebssystem iOS 11 etwas umständlicher als bei seinem Vorgänger. Es sei denn man nimmt eine Abkürzung über die …
3D-Touch löst WLAN- und Bluetooth-Problem von iOS 11
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
Digitalkameras werden immer besser - und mit ihnen die Bildqualität. Da sehen alte Fotos nicht mehr so attraktiv aus. Eine Webseite hilft dabei, diese auf den neuesten …
Webseite hilft beim Verbessern pixeliger Fotos
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Interview mit Thomas Kaspar, Chief Product Officer und Chefredakteur der Zentralredaktion.
„Digitalisierung krempelt auch das letzte kleine Geschäft um“
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen
Wenn man mitten im Film auf die Toilette muss, kann einem das schon mal den ganzen Kinospaß verderben. Denn wer nicht weiß, was als nächstes im Film passiert, bleibt …
Für die Kino-Pinkelpause - App kennt langweilige Filmszenen

Kommentare