Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen

Katalonien: Madrid will Regionalregierung absetzen
+
Platz eins der führenden deutschen Medienmarken auf Twitter hat rund 1.140.804 Follower.

Das sind die Gewinner im Februar

Die größten Medienmarken auf Twitter

  • schließen

Berlin - Der Kurznachrichtendienst Twitter ist in der Nachrichtenwelt immer bedeutender. Das sind die führenden Medienmarken.

Das Nachrichtenportal meedia.de hat die Top 100 der größten Medienmarken auf Twitter recherchiert. Zu den Gewinnern gehören ganz klar "ProSieben", "Circus Halligalli", die "Bild" und "Spiegel Online".

ProSieben verzeichnete im Februar allein 43.854 zusätzliche Follower und führt damit die Top 100 der Medienmarken auf Twitter weiterhin unumstritten an. Laut meedia.de gibt es "einfach kein anderes Medium, dass dem TV-Sender gefährlich werden könnte". Insgesamt hat ProSieben rund 1.140.804 Follower.

Auf Platz zwei steht mit einem Plus von 39.000 Followern im Februar  die "Bild"-Zeitung. Der Abstand auf ProSieben ist groß. Die "Bild" hat auf Platz zwei 771.686 Follower.

Weitere Gewinner sind zudem "Spiegel Online" und die ProSieben-Sendung "Circus Halligalli". "Spiegel Online" landet mit knapp 700.000 Followern auf Platz drei.

mt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare