+
Sky Go gibt es künftig auch für verschiedene Android-Modelle.

Wurde auch höchste Zeit

Sky Go jetzt auch für einzelne Android-Geräte

  • schließen

München - Das wurde auch höchste Zeit! Sky Go gibt es neben Web, iPad, iPhone, iPod touch und Xbox 360 künftig auch für Android. Doch leider nur für einzelne Geräte. 

Update 24.02.16: Mittlerweile hat Sky seine Palette für Android fähige Produkte erweitert. So sind nun auch die Smartphones S4 mini, S5 mini, S6, S6 Edge, Sony Xperia Z3, Z3 Compact, Z5, Z5 Compact, Z5 Premium sowie die Tablets Tab 4 (7.0 und 10.0), Tab S (8.4 und 10.5), Sony Xperia Z3 Tablet Compact und Z4 Tablet für SkyGo kompatibel.

Sky-Kunden können sich die Sky-Go-App kostenlos aus dem Google Play Store herunterladen und so ihr gebuchtes Programm unterwegs schauen. Zum Start ist dies allerdings nur auf folgenden Android-Geräten möglich: Google Nexus 5, Nexus 7, Samsung Galaxy S3, S4, S5, Note 2, Note 3, Note 10.1 und Tab 3 (7.0 und 10.1). Wie Sky bereits mitgeteilt hat, sollen weitere Android-Geräte folgen.

Sky Go bislang für neun Android-Geräte

Euan Smith, verantwortlich bei Sky Deutschland für "Product & Operations": "Wir freuen uns, dass wir heute Sky Go für noch mehr Geräte anbieten können. Zum Start stellen wir unsere Premium-Inhalte für neun der beliebtesten Android-Smartphones und -Tablets live und auf Abruf zur Verfügung."

Nach Unternehmensangaben nutzen immer mehr Kunden Sky Go. So sei im 1. Quartal 2014/2015 die Anzahl an Logins auf 26 Millionen gestiegen, was 100 Millionen Logins in den letzten zwölf Monaten bedeute. Insgesamt sind mit dem mobilen Dienst 2014 über 6.000 Stunden Live-Sport von rund 3.400 Live-Sportevents zu sehen.

Eine Übersicht über die aktuell verfügbaren Android-Smartphones und -Tablets findet Sie hier!

ole

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Seit dem 25. Mai sind die neuen EU-Bestimmungen zum Umgang mit Personendaten in Kraft. Eine Studie zeigt, was die Menschen in Deutschland von der DSGVO halten.
Bevölkerung sieht EU-Datenschutzverordnung skeptisch
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
Die Bundesnetzagentur geht gegen eine neue Version des sogenannten Tech-Support-Betrugs vor. Die Behörde hat vier Rufnummern gesperrt, hinter denen vermeintliche …
Falsche PC-Fehlerhinweise ignorieren
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz
Wer im Internet seine Identität nicht zu erkennen geben möchte, nutzt oft einen VPN-Dienst. Doch können solche Anonymisierungsdienste die Benutzerprofile wirklich …
VPN-Dienste bieten keine Garantie für Anonymität im Netz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.