+
Man muss in Zukunft kein Benutzerkonto mehr haben, um auf den Internet-Telefondienst Skype zurückgreifen zu können. 

Unternehmen öffnet Plattform 

Skype-Nutzung ohne Konto möglich: Das müssen Sie jetzt wissen

Berlin - Normalerweise muss man ein Benutzerkonto haben, um auf das Videochat-Angebot von Skype zurückgreifen zu können. Das wird sich nun ändern. 

Mit dem Videochat Skype sind Gespräche nun auch ohne Benutzerkonto möglich. Als Gastnutzer wird über die Webseite www.skype.com im Browser ein Gespräch gestartet, Teilnehmer können über einen personalisierten Link eingeladen werden. 

Auch ein Download der Software ist nicht mehr notwendig 

Die Gastversion von Skype unterstützt Textnachrichten, Audio- und Videoanrufe, außerdem Dateitransfer und Teilen von Bildschirminhalten. Eine Registrierung oder der Download von Software sind nicht nötig.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare