+
Man muss in Zukunft kein Benutzerkonto mehr haben, um auf den Internet-Telefondienst Skype zurückgreifen zu können. 

Unternehmen öffnet Plattform 

Skype-Nutzung ohne Konto möglich: Das müssen Sie jetzt wissen

Berlin - Normalerweise muss man ein Benutzerkonto haben, um auf das Videochat-Angebot von Skype zurückgreifen zu können. Das wird sich nun ändern. 

Mit dem Videochat Skype sind Gespräche nun auch ohne Benutzerkonto möglich. Als Gastnutzer wird über die Webseite www.skype.com im Browser ein Gespräch gestartet, Teilnehmer können über einen personalisierten Link eingeladen werden. 

Auch ein Download der Software ist nicht mehr notwendig 

Die Gastversion von Skype unterstützt Textnachrichten, Audio- und Videoanrufe, außerdem Dateitransfer und Teilen von Bildschirminhalten. Eine Registrierung oder der Download von Software sind nicht nötig.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Ein Smartphone oder Tablet als Weihnachtsgeschenk: Da muss das Gerät erstmal mit den grundlegendsten Apps ausgestattet werden - Messenger und Streaming-Dienste zum …
App-Charts: Must-haves fürs iPhone und iPad
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Entspannt Musik hören während man mit der Bahn zur Arbeit fährt oder beim Sport – das ist oft nicht so einfach, weil Geräusche von außen den Musikgenuss stören. …
Musikgenuss ohne Störgeräusche: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling im Test
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
WhatsApp spricht mit seiner Neuerung eine neue Zielgruppe an - einen Haken gibt es aber. Für wen der neue Messenger gedacht ist und was sich ändert.
Neue WhatsApp-Funktion: Was sich ändert - und welchen Haken es gibt
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar
Alte Stärken, neue Optik: Eine der weltweit erfolgreichsten Spielereihen des Echtzeit-Strategie-Genres bekommt mit "Age of Empires Definitive Edition" eine aufgehübschte …
"Age of Empires Definitive Edition" kommt am 20. Februar

Kommentare