+
Der Messengerdienst Skype kommt bald ohne Zusatzsoftware aus. Zumindest auf Rechnern mit Microsofts neuem Browser "Edge". Foto: Sebastian Kahnert

Skype für Web funktioniert bald auch ohne Zusatzsoftware

Künftig soll der Videochat-Dienst Skype ohne zusätzliche Software auskommen. Zunächst profitieren aber nur Nutzer, die den neuen Browser von Microsofts verwenden.

Berlin (dpa/tmn) - Microsofts Videochat- und Messengerdienst Skype ist in seiner Webversion bald auch ohne Zusatzsoftware verfügbar. Zunächst sollen Nutzer von Microsofts neuem Browser "Edge" mit Hilfe der Object RealTime Communications-Technik direkt über den Browser kommunizieren können.

Noch in diesem Jahr soll die Funktion in Betrieb gehen. Das haben die Entwickler des Skype for Business-Teams bekanntgegeben. Später sollen auch Firefox- und Chromenutzer über die WebRTC-Technik ohne zusätzliche Plug-ins Videochats starten können. Bislang funktioniert Skype for Web nur über ein kleines Zusatzprogramm von Microsoft im Browser.

Mitteilung im Entwickler-Blog von Skype for Business (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Wem das aktuelle iPhone 8 oder gar das iPhone X zu teuer ist, der kann wohl schon bald eine erneuerte Version des Günstig-iPhones SE erstehen. Zumindest wenn man einem …
Neue Version des Billig-iPhones SE: Apple soll Kampfpreis planen
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Der rasche Austausch und die schnelle Verbreitung von Informationen sind das Erfolgsrezept sozialer Medien. Facebook und Google sind zu wichtigen Meinungsbildnern …
Facebook und Google wichtig für die Meinungsbildung
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
Mehr Daten-Kontrolle gewünscht? Der Firefox Browser bietet seinen Nutzern dafür den Facebook Container an. Der Tracking-Schutz ist nun auf Instagram, WhatsApp und den …
Facebook Container isoliert auch Instagram und Messenger
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig
Im Web wird nahezu jede Seite von Werbung begleitet. Werbeblocker versprechen Abhilfe. Die Programme unterdrücken Werbeeinblendungen und sorgen bei Anbietern …
BGH schafft Klarheit: Werbeblocker im Internet zulässig

Kommentare