+
Ein verunglücktes Software-Update führte dazu, dass Samsungs Smart-TVs nicht mehr online gehen konnten. Foto: Robert Schlesinger

Smart-TVs von Samsung nach Update-Panne tagelang offline

Schwalbach (dpa) - Samsungs Smart-TVs waren auf einmal gar nicht mehr smart - sie kamen nicht ins Internet. Nach mehreren Tagen bügelte der Elektronik-Riese den Software-Fehler wieder aus.

Samsung hat mit einer verunglückten Software-Aktualisierung unzählige seiner Internet-Fernseher für rund drei Tage vom Netz genommen. Nach einem "regulären Update eines Smart-Hub-Servers" hätten Samsung-Kunden in bestimmten Ländern von Verbindungsproblemen berichtet, erklärte Samsung. "Diese Verbindungsschwierigkeiten sind mittlerweile behoben."

Auf den Geräten erschien beim Aufruf von Apps des Smart-TVs dann lediglich die Fehlermeldung, dass keine Verbindung mit dem Internet besteht. Der Fehler trat laut Berichten von betroffenen Kunden nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen europäischen Ländern sowie in den USA auf. Durch die Panne wurden Smart-TVs von Samsung aus der E- und D-Serie offline gesetzt.

Samsung entschuldigte sich "aufrichtig bei allen betroffenen Kunden für die temporären Schwierigkeiten". Selbstverständlich setze man alles daran, dass sämtliche Funktionen der Samsung-Produkte kontinuierlich zur Verfügung stünden.

Analyse des Fehlers auf Pastebin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare