+
Das Android-Tablet von Google heißt Pixel C. Andrew Bowers von Google hat es kürzlich der Öffentlichkeit präsentiert.

Smartphones, Tablet und eine Überraschung

Attacke auf Apple: Das sind die Neuheiten von Google

  • schließen

München - Aufgepasst, Apple – nun schlägt Google zurück! Kurz nach Erscheinen des iPhone 6S hat nun auch der Inter-netriese seine Hardware aufgefrischt, geht mit neuen Smartphones, neuem Tablet und TV-Zubehör ins Weihnachtsgeschäft.

Google Smartphones

Die aktualisierten Google-Handys heißen Nexus 5X und Nexus 6P. Das 5X wird von LG gebaut und ist 5,2 Zoll groß. Das 6P kommt von Huawei und misst gewaltige 5,7 Zoll. Damit nehmen sie Apples großes iPhone 6S Plus (5,5 Zoll) quasi in den Schwitzkasten, sind etwas kleiner und größer. Das normale iPhone 6S ist mit 4,7 Zoll dagegen deutlich handlicher. Wie gewohnt läuft auf den Nexus-Modellen eine brandneue Android-Software, die nicht von Samsung & Co. verbastelt wurde. Vorteil: Updates landen auf diesen Geräten viel früher. Das neue Android 6 (Codename „Marshmallow“) merzt vor allem beim Datenschutz Schwächen aus. Das 5X bekommen Sie in den nächsten Wochen auf google.de/nexus ab 479 Euro, das 6P ab 649 Euro. Damit sind die Google-Handys günstiger als das iPhone 6S (ab 739 Euro). Die Android-Konkurrenz z.B. von Gigaset (ab 349 Euro) ist aber deutlich preiswerter – und kaum schlechter.

Google Tablet

Googles neuer Rivale fürs iPad Air 2 heißt Pixel C – und ist mit 10,2 Zoll etwas größer als das iPad (9,7 Zoll). Top-Idee ist eine magnetische Tastatur, die aus dem Tablet beinahe ein vollwertiges Notebook macht. Diese Tastatur müssen Sie nie aufladen, denn der Strom fließt per Induktion drahtlos vom Tablet aus. Preis: ab etwa 629 Euro. Hier ist das Air 2 (ab 489 Euro) deutlich günstiger, bietet zudem viel mehr Apps.

Google Fernsehen

Den Chromecast-Stick, der Filme und Serien zum Beispiel von Netflix auf jeden Fernseher streamt, hat Google ebenfalls überarbeitet. Er bietet jetzt besseren WLAN-Empfang, soll schneller laden, und Sie können Ihre Filme per Spracheingabe suchen, wie mit Apples Siri. Mit 39 Euro bleibt er unschlagbar günstig, bietet aber weniger Komfort und Funktionen als die Fernsehbox Apple TV (79 Euro).

Google Musik

Hier hat sich Google eine spannende Neuheit einfallen lassen. Chromecast Audio ist ein kleiner Puck, den Sie an Ihre guten alten Boxen anschließen können, quasi als Stereoanlage 2.0. Darauf übertragen Sie drahtlos Ihre Musik von Smartphone, Tablet oder Streamingdiensten – die Sie dann in Topqualität aus den Boxen hören. Für 39 Euro ein echter Hit! Die beiden Chromecasts können Sie ab sofort unter google.de/chromecast bestellen.

Das sind übrigens die wichtigsten Neuheiten der IFA 2015.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Werden persönliche Daten an Messenger-Dienste weitergegeben, geschieht das nicht immer mit der Zustimmung der betroffenen Personen. Ein Urteil aus Bad Hersfeld stellt …
Weitergabe von Kontaktdaten an WhatsApp unzulässig
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Nintendos Super NES - in Deutschland als Super Nintendo bekannt - ist ein Konsolen-Klassiker. Im September kommt das 16-Bit-Spielgerät in einer verkleinerten …
Nintendo bringt im September Mini-Version des Super-NES
Facebook will eigene Serien zeigen
Die TV-Ambitionen von Facebook gehen offenbar weiter als bisher bekannt. Das weltgrößte Online-Netzwerk will nach Informationen des "Wall Street Journal" auch exklusiv …
Facebook will eigene Serien zeigen
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?
In der Schule, im Schwimmbad oder Krankenhaus - Smartphones sind überall. Aber nicht überall sind sie auch gern gesehen. Wie verhalten sich Lehrer und Ärzte, wenn …
Wann Smartphones verboten sind und wann nicht?

Kommentare