+
Es geht auch einfach: Für Handys gibt’s eine App zur simplen Bedienung.

Neue App vereinfacht Bedienung

Smartphones für Senioren: Ösi-Revolution macht Android-Handys einfacher

  • schließen

Viele Menschen, darunter Technik-Laien und Senioren, sind mit den Möglichkeiten ihres Smartphones überfordert oder wünschen es sich einfacher. Eine App aus Österreich kann nun Abhilfe schaffen.

In Deutschland benutzen 57 Millionen Menschen ein Smartphone. Darunter sind absolute Profis, die mühelos mit allen Apps jonglieren. Es gibt aber auch Millionen von Nutzern, die sich von der Fülle an Möglichkeiten überfordert fühlen und die sich eine einfachere Bedienung wünschen würden. Für solche Kunden, für Techniklaien und für ältere Menschen baut der oberösterreichische Hersteller Emporia seit fünfzehn Jahren seine sogenannten Senioren-Handys, also Mobiltelefone mit besonders einfacher Bedienung und Notruf-Funktionen. Dieses „Stützstrumpf-Image“ wollen die Österreicher nun aber loswerden - mit einer App, die jedes Android-Smartphone komfortabler und einfacher zu bedienen macht. 

Diese geheime Einstellung macht Android-Smartphones schneller

Emporia ist laut Hersteller eine „Mach dein Handy einfach“-App, die unübersichtlichen Darstellungen und komplizierten Menüs den Garaus macht. Mit ihr sollen Smartphones auch für digitale Neueinsteiger unter 65 Jahren attraktiver werden. Nachdem die Firma seit Jahren an der einfachen Bedienung ihrer Handys gearbeitet hat, so Emporia-Chefin Eveline Pupeter, „geben wir dieses geballte Wissen jetzt in Form einer App weiter an die Käufer anderer Marken“. Sie startete 2003 den Bau solcher Geräte, weil ihre Schwiegermutter mit ihrem Nokia nicht zurechtkam. Jeder Entwickler hat dabei einen älteren Menschen als Testperson an seiner Seite. Und Enkel können via Internet-Cloud beispielsweise das Handy ihrer Großeltern einrichten und betreuen.

Emporia-App legt vereinfachte Oberfläche auf das Smartphone

Nach Installation der Emporia-App legt sich eine komplett andere Oberfläche mit großer Schrift, klaren Farben, selbsterklärenden Symbolen und mit einfacher Menüstruktur über Smartphones von Samsung, Huawei, Sony oder HTC. Die wichtigsten Anwendungen, von der Kamera, Fotos und dem Telefon bis hin zu WhatsApp, SMS oder dem Schreibprogramm Word, sind dann groß auf dem Startbildschirm zu sehen. Erst nach einem Klick auf „Alle Apps“ tauchen auch die weniger wichtigen Programme auf. Die zentralen Einstellungen wie WLAN, Wecker oder mobile Daten lassen sich ebenfalls über die Emporia-App regeln. 

Emporia ist laut Hersteller eine „Mach dein Handy einfach“-App, die unübersichtlichen Darstellungen und komplizierten Menüs den Garaus macht.

Unter bit.ly/emporialauncher gibt es die kostenlose Software bereits jetzt zum Testen, die endgültige Version soll dann in den nächsten Monaten erscheinen. Momentan läuft die App auf Samsungs Galaxy-Modellen am besten, sie wird aber noch für weitere Smartphones optimiert. Eigene Handys bauen die Österreicher auch weiterhin. Das neueste Modell mit 5-Zoll-Schirm heißt Emporia Smart.2 und bietet ebenfalls die simple Bedienung nach dem Firmenmotto „Einfach ist das neue Smart“. Für 199 Euro ist das Smart.2 ein solides Mittelklasse-Handy, das für die meisten Interessenten genug Leistung bieten dürfte. Das längst nicht mehr aktuelle Android 6.0 als Betriebssystem liefert zwar nicht die neuesten Funktionen, dürfte dafür aber zumindest ausgereift sein. Top ist der auswechselbare Akku - heutzutage ein Luxus, den sich viele iPhone-Besitzer wünschen würden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spielzeug-Preise im Netz können vor Weihnachten steigen
Preisschwankungen für Produkte im Netz sind nicht selten. Vor Weihnachten können diese jedoch besonders stark ausfallen. Gerade bei Spielzeug hat die Verbraucherzentrale …
Spielzeug-Preise im Netz können vor Weihnachten steigen
Die Netztrends des Jahres
Von Bibis Babybauch über #ZSMMN und #MeTwo bis zu zum Hype über eine koreanische Boyband. Was hat die Netzgemeinde 2018 bewegt?
Die Netztrends des Jahres
Dieses Rätsel geht bei Facebook viral - und fast alle ärgern sich, weil sie falsch liegen
Ein Frühstücks-Rätsel geht bei Facebook viral. Weil es so leicht scheint, machen viele mit. Und fast jeder ärgert sich am Ende.
Dieses Rätsel geht bei Facebook viral - und fast alle ärgern sich, weil sie falsch liegen
Messenger-App Threema führt neue Backup-Lösung ein
Der Krypto-Messenger Threema bietet mit Threema Safe nun eine Backup-Lösung. Ein Gerätewechsel wird somit erleichtert. Threema Safe steht bisher nur Androidnutzern zur …
Messenger-App Threema führt neue Backup-Lösung ein

Kommentare