+
Die Pebble Smartwatch gibt es nun auch in Deutschland. Die Pebble Original (l) kostet rund 130 Euro, für das Stahlmodell Pebble Steel (r) muss man rund 230 Euro bezahlen. Foto: Pebble

Smartwatch Pebble nun auch in Deutschland erhältlich

Berlin (dpa/tmn) - Ohne den Schwarm gäbe es Pebble nicht. Denn die Computer-Uhr ist aus einer Crowdfunding-Kampagne hervorgangen. Nun ist sie auch hierzulande erhältlich.

Pebble-Smartwatch gibt es nun auch in Deutschland. Die Computeruhr für rund 130 Euro hat dank ihres E-Paper-Displays mit fünf bis sieben Tagen Dauerbetrieb eine längere Akkulaufzeit als Modelle mit LCD-Bildschirmen. Sie ist kompatibel zu iOS und Android und ermöglicht etwa das Lesen von Mails am Handgelenk, die Fernsteuerung des Smartphone-Musikspielers oder der Kamera. Neben der Pebble Original gibt es auch eine Variante mit Stahlgehäuse namens Pebble Steel. Sie kostet etwa 230 Euro.

Die Smartwatch ist im Ausland schon seit 2013 verfügbar. In Deutschland gab es unter anderem wegen fehlender Konformitätserklärungen und Typenbezeichnungen lange Probleme bei der Zollabfertigung.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Apps, die Zugriffsrechte verlangen, Suchmaschinen oder Chatprogramme, die Daten sammeln, und Soziale Medien, die Filterblasen erzeugen - davon haben die meisten schon …
Verein iRights informiert über Algorithmen und KI
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Fast jeder dritte Smartphone-Nutzer hat in den vergangenen zwölf Monaten Sicherheitsprobleme mit seinem Gerät gehabt. Ein Experte hat einen Rat.
Große Sicherheitsprobleme bei Smartphones - Dieser simple Tipp hilft
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Der Online-Videodienst Netflix denkt darüber nach, wie er die Personalisierung auf die Spitze treiben kann. Eine Möglichkeit für die Zukunft wären unterschiedliche …
Netflix will Zuschauer Handlungen mitbestimmen lassen
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen
Amazon, Google und Apple kämpfen um die Vorherrschaft auf unseren Fernsehern. Dabei geht es um die Videodienste - und vor allem um Geld. Hier erfahren Sie, was Sie dazu …
Amazon, Google, Apple kämpfen um unsere Fernseher: Das müssen Sie dazu wissen

Kommentare