+
Aus diesen Symbolen können Internetnutzer auf emoji.ink eigene Kunstwerke zusammenbasteln. Foto: emoji.ink

Smiley- und Symbol-Monster: Bilder aus Emojis bauen

Berlin (dpa) - Pandabären und Pinguine, Toiletten und Sanduhren, Fußbälle und Kussmünder: Früher gab es in Chat-Programmen auf PC und Smartphone nur ein paar gelbe Smileys, inzwischen ist die Vielfalt der Symbole jedoch mächtig gewachsen. Dass sich aus den sogenannten Emojis auch richtige Kunstwerke oder wenigstens unterhaltsame Spinnereien basteln lassen, können Internetnutzer auf der Seite Emoji.ink selbst ausprobieren.

Mitbringen muss man nur ein wenig Geduld. Denn selbst mit einer schnellen Internetverbindung vergeht einige Zeit, bis die Seite geladen ist. Danach können Nutzer aus einem umfangreichen Sortiment ein Emoji aussuchen, seine Größe einstellen und es beliebig auf dem Display platzieren. Ein Druck auf die Leertaste ruft die Auswahl erneut auf. So entstehen in Windeseile lustige Szenen mit Pinguinen und Verkehrsschildern oder groteske Monster mit mehreren Köpfen. Mit einem Klick auf "Save Image" lässt sich das aktuelle Werk als PNG-Datei herunterladen.

Webseite Emoji.ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare