+
Aus diesen Symbolen können Internetnutzer auf emoji.ink eigene Kunstwerke zusammenbasteln. Foto: emoji.ink

Smiley- und Symbol-Monster: Bilder aus Emojis bauen

Berlin (dpa) - Pandabären und Pinguine, Toiletten und Sanduhren, Fußbälle und Kussmünder: Früher gab es in Chat-Programmen auf PC und Smartphone nur ein paar gelbe Smileys, inzwischen ist die Vielfalt der Symbole jedoch mächtig gewachsen. Dass sich aus den sogenannten Emojis auch richtige Kunstwerke oder wenigstens unterhaltsame Spinnereien basteln lassen, können Internetnutzer auf der Seite Emoji.ink selbst ausprobieren.

Mitbringen muss man nur ein wenig Geduld. Denn selbst mit einer schnellen Internetverbindung vergeht einige Zeit, bis die Seite geladen ist. Danach können Nutzer aus einem umfangreichen Sortiment ein Emoji aussuchen, seine Größe einstellen und es beliebig auf dem Display platzieren. Ein Druck auf die Leertaste ruft die Auswahl erneut auf. So entstehen in Windeseile lustige Szenen mit Pinguinen und Verkehrsschildern oder groteske Monster mit mehreren Köpfen. Mit einem Klick auf "Save Image" lässt sich das aktuelle Werk als PNG-Datei herunterladen.

Webseite Emoji.ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare