+
Snapchat-Nutzer können jetzt auch Geldbeträge über die App verschicken. Foto: Jens Büttner

Snapchat startet Geld-Überweisungen

San Francisco (dpa) - Über den Foto-Messenger Snapchat kann jetzt auch Geld überwiesen werden. Der Bezahldienst Square ist für die Transaktionen verantwortlich. Bei Snapchat sollen demnach keine Kontoinformationen landen.

Der Fotodienst Snapchat, der für seine von alleine verschwindenden Bilder bekannt ist, lässt seine Nutzer jetzt auch Geld untereinander verschicken. Die App erkennt, wenn ein Dollar-Betrag in eine Nachricht eingetragen wurde, und dem Empfänger wird die entsprechende Summe gutgeschrieben. Abgewickelt werden die Überweisungen komplett über den Bezahldienst Square. Beim Fotodienst landen entsprechend keine Kontoinformationen, wie Snapchat in einem Blogeintrag betonte.

Die Snapchat-Fotos löschen sich automatisch, nachdem sie angesehen wurden. Die App ist vor allem bei jungen Nutzern populär, auch für freizügige Bilder. Snapchat hatte bereits mehrfach Probleme mit Sicherheitslücken. So konnten zum Jahreswechsel die Telefonnummern von mehreren Millionen Nutzern aus dem System herausgelesen werden.

Blogeintrag von Snapchat

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
Viele Internetnutzer machen sich nicht die Mühe, die AGBs von Diensten gründlich zu studieren, bevor sie zustimmen. Auch wer ein Facebook-Konto erstellt, übergeht oft …
Nur drei Prozent würden Facebook-AGB komplett zustimmen
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Android-Nutzer beziehen die meisten Apps über den Googles Play Store. Stammen die Anwendungen aus anderen Quellen, wird für die Installation eine Zustimmung verlangt. …
App-Installation aus anderen Quellen ändert sich bei Android
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Haben Nutzer von sozialen Medien wie Facebook einen Hang zum Hass? Nein, sagt eine neue Studie. Hinter Posts, die andere beleidigen, herabwürdigen oder beschimpfen, …
Aktive Minderheit postet laut Analyse viele Hass-Kommentare
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz
Dating-Apps wissen mehr über ihre Nutzer als mancher enge Freund. Doch viele Apps schützen diese Informationen nicht. Im Gegenteil: Einige Anbieter teilen intimste …
Dating-Apps versagen im Test beim Datenschutz

Kommentare