Neue Nutzerbedingungen

Pikante Selfies: Aufregung um Snapchat 

Berlin - Auf Snapchat tauschen Nutzer nicht selten recht intime Bilder untereinander aus. Jetzt machen sie sich Sorgen, dass diese an die Öffentlichkeit geraten könnten.

In seinen neuen Nutzungsbedingungen räumt sich der Messenger das Recht ein, Bilder zu speichern, zu verändern oder zu veräußern. Das beziehe sich aber nur auf Inhalte einer neuen Funktion namens "Live Stories", heißt es in einem Blogeintrag. Eigene Inhalte können demnach nur publik werden, wenn sich ein Nutzer aktiv dazu entscheidet, seine Aufnahmen für "Live Stories" zur Verfügung zu stellen.

Was Nutzer sonst miteinander über den häufig zum Versand eher intimer Fotos genutzten Messenger teilen, soll weiter privat bleiben und nur so lang wie nötig gespeichert werden. Eine Weitergabe von privaten Chat-Daten an Dritte schließt Snapchat explizit aus.

dpa

Rubriklistenbild: © Andrea Warnecke

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aldi startet eigene Spiele-Plattform Aldi Life Games
Nach Musik und E-Books verkauft Aldi nun auch Videospiele. Über die neue Plattform Aldi Life Games können Spieler Freischalt-Codes für viele große und kleine Titel …
Aldi startet eigene Spiele-Plattform Aldi Life Games
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Gute Nachrichten für Konsolen-Liebhaber: Der Hardwarehersteller Microsoft bringt Anfang November sein neues Modell Xbox One X heraus und möchte damit vor allem eine …
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Wo gibt es ein grünes Fleckchen Erde zwischen all dem Beton, Asphalt und Glas? Wer es wissen will, kann sich leiten lassen.
Es grünt so grün - auch in Deiner Nähe
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box
Für PC-Nutzer, die es kompakt mögen, gibt es ein neues All-in-One-Gerät von HP. Selbst die integrierte Webcam kann sich kleinmachen. Auch Philips Bluetooth-Box zeigt …
Schlanker All-in-One-PC und ausdauernde Bluetooth-Box

Kommentare