+
Lieber kein Risiko eingehen: Snapchat warnt vor dem Gebrauch von Drittanbieter-Apps für seinen Dienst. Foto: Andrea Warnecke

Snapchat warnt vor Programmen von Drittanbietern

Berlin (dpa/tmn) - Nach dem Hacker-Angriff auf Snapchat warnt die Foto-Chat-App vor dem Gebrauch von Drittanbietern. Über eines solcher Programme sollen die Angreifer an die Fotos der Nutzer gelangt sein.

Für die Foto-Chat-App Snapchat verwenden Nutzer besser keine Programme von Drittanbietern. Das rät das Unternehmen. Diese könnten ein Sicherheitsrisiko darstellen, da Zugangsdaten möglicherweise in den Händen von Kriminellen landen, heißt es in einer Mitteilung. Hintergrund sind im Internet veröffentlichte persönliche Bilder aus Snapchat-Unterhaltungen. Ein Hauptmerkmal des Chat-Dienstes ist eigentlich, dass sich versandte Bilder nach wenigen Sekunden löschen. Deshalb ist der Dienst besonders bei Jugendlichen beliebt. Viele der versandten Bilder sind eher freizügig.

Die im Netz aufgetauchten Fotos aus Snapchat sind offenbar über Programme von Drittanbietern an die Öffentlichkeit geraten. Snapchat dementiert, dass eigene Systeme kompromittiert wurden. Das Unternehmen hat angekündigt, gemeinsam mit den Anbietern der großen App-Stores inoffizielle Drittanbieter-Apps aus dem Verkehr zu ziehen.

Eintrag im Snapchat-Blog (engl.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare