+
Bunt und vielseitig: Das neue Macbook-Pro bietet eine Touchleiste über der Tastatur. Foto: Christoph Dernbach

Neue Macbooks

So gelingen Screenshots der Touch Bar in macOS

Die neuesten Modelle aus Apples Macbook-Pro-Reihe haben erstmals eine berührungsempfindliche Leiste über der Tastatur. Dabei handelt es sich auch um einen Bildschirm, von dem ein Screenshot angefertigt werden kann - mit einer simplen Tastenkombination.

Berlin (dpa/tmn) - Apples neue Macbooks haben - je nach Modell - oberhalb der Tastatur einen Touchscreen-Streifen namens Touch Bar eingebaut. Auf ihm können verschiedene Programme individuelle Schaltflächen anzeigen.

Wer nicht nur vom großen Bildschirm, sondern auch von der Touch Bar einen Screenshot machen möchte, kann das ganz einfach mit der Tastenkombination "Shift-Command-6". Dann landet die Datei mit dem Touch-Bar-Inhalt auf dem Desktop. Mit "^-Shift-Command-6" wird der Inhalt des flachen Displaystreifens in die Zwischenablage kopiert. Wer etwas leichter greifbare Kombinationen einstellen möchte, geht dafür in die Einstellungen von macOS und dort in den Unterpunkt "Tastatur". Hier lassen sich individuelle Kombinationen festlegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dateien per Bluetooth empfangen
Kleine Datenmengen lassen sich bequem mit Hilfe des Funkstandards Bluetooth austauschen. Das funktioniert auch zwischen Rechner und Handy.
Dateien per Bluetooth empfangen
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Wer gemeinsam mit Teamkollegen an einem Textdokument arbeiten möchte, kann eine praktisches Online-Schreibmaschine benutzen. Zu diesen gehört unter anderem Medienpad.de.
Medienpad.de: Die Schreibmaschine für Gruppen
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner

Kommentare