+
Große Gefühle in der Großstadt durchleben die Candy Girls.

Webserien ziehen Zuschauer ins Internet

Die amerikanischen TV-Stationen legen ihre Serien ins Netz. Deutschland zieht nach - jedoch mit eigens für Web gedrehten Soaps.

Die amerikanischen TV-Sender verlagern ihr Quotengerangel ins Internet. Immer mehr Videoplattformen werden gegründet, die sich am Beispiel Youtube orientieren.

Allen voran die NBS-Tochter hulu.com, deren Seite man nur aus Amerika erreicht. CBS bastelt seit Dezember am hauseigenen tv.com. Viele der Seiten fungieren auch als soziales Netzwerk - es gibt Foren und Leser können sich ihre eigenen Blogs erstellen.

Doch es gibt eine neue Entwicklung. Immer mehr Serien schwemmen ins Netz, die eigens dafür produziert wurden - und das teils sehr aufwändig. Die einzelnen Teile heißen Webisoden. In Amerika haben Serien wie Chad Vader und God, Inc schon richtige Fangemeinden.

Wer nicht gut englisch spricht, wird aber auch auf deutschen Videoportalen fündig. Die einzelnen Folgen sind zwar kürzer als bei normalen TV-Soaps, aber nicht weniger professionell gemacht.

Sex and Zaziki beispielsweise orientiert sich an der erfolgreichen US-Serie Sex and the City und setzt Verliebtheit und Paarungsverhalten aus männlicher Sicht in Szene - "das Schlüsselloch zur Männerwelt" ist die Selbstdarstellung. Auch bei The Flat geht es um Männerprobleme - die Serie spielt im Wohnzimmer einer Männer-Dreier-WG.

They call us candy girls ist auch eine deutsche Web-Serie. Es geht um vier Freundinnen, die in einem Berliner Club arbeiten und um "das Leben zwischen Dancefloor, Beziehungen, Lügen und Großstadtszene".

Eine Übersicht über deutsche Internetsoaps gibt es beim Blog Webserien.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neues kostenfreies Angebot: Jetzt kommen Sie schneller zu den Merkur.de-Nachrichten, die Sie interessieren
Gleich beim Öffnen der Browser-Startseite Eilmeldungen lesen und keine spannende Nachricht mehr verpassen: Ein neues Angebot von Merkur.de macht das jetzt möglich!
Neues kostenfreies Angebot: Jetzt kommen Sie schneller zu den Merkur.de-Nachrichten, die Sie interessieren
„Tiger King“: Ein wahres und wildes Netflix-Drama mit Konfetti
Die Corona-Isolation ist perfekt, um „Tiger King“ auf Netflix zu schauen. Es gibt nix Schrägeres, als die Doku-Serie über Joe Exotic und seine Wildkatzen.
„Tiger King“: Ein wahres und wildes Netflix-Drama mit Konfetti
Coronavirus: Der sozialen Isolation trotzen - Tipps gegen Langeweile
Selbstisolation während der Corona-Krise muss nicht immer gleich mit Langeweile einhergehen. Mit kleinen Tipps und Tricks lässt sich die Zeit zuhause erfolgreich …
Coronavirus: Der sozialen Isolation trotzen - Tipps gegen Langeweile
Die besten Corona-Songs: Oh mama mia, mia! Mama mia wash your hands!
Corona, soziale Distanz, Quarantäne – wir hocken die gefühlt 82. Woche in der Bude. Der Rand des Wahnsinns ist nah, der Tiefpunkt der Langeweile längst erreicht. Gut, …
Die besten Corona-Songs: Oh mama mia, mia! Mama mia wash your hands!

Kommentare