+
Das Software-Portal Sourceforge ändert die Adware-Funktion. Foto: Franziska Gabbert

Software-Portal Sourceforge wieder frei von Adware

Vor etwa drei Jahren hatte Sourceforge damit begonnen, Downloads mit Adware zu bündeln. Damit hatte das Software-Portal einiges an Popularität einbüßen müssen. Jetzt ist Schluss damit.

Berlin (dpa/tmn) - Das Download-Portal für Open-Source-Software Sourceforge will wieder nutzerfreundlicher werden. Dazu sei das Bündeln von Downloads mit Adware eingestellt worden, teilt der Betreiber mit.

Zuvor mussten Anwender bei von Sourceforge Heruntergeladenem genau aufpassen, dass sie parallel zum gewünschten Programm nicht noch Werbung anzeigende oder andere unerwünschte Software mitinstallierten. Einst eine der ersten Anlaufstellen für quelloffene Softwareprojekte im Netz hatte das Portal an Popularität eingebüßt, nachdem es 2013 das Bündeln von Downloads mit Adware gestartet hatte.

Sourceforge-Portal

Sourceforge-Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Facebook, Twitter, Instagram, Pinterest und Co.: Viele Menschen sind in mehreren Netzwerken unterwegs. Für sie ist das Foto-Tool Landscape praktisch.
Landscape - Online-Foto-Tool für soziale Netzwerke
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Mozilla-Nutzer wissen es vielleicht gar nicht. Seit der Version 55 können sie Screenshots über den Browser anfertigen. Sie müssen die Funktion nur aktivieren.
Screenshot-Funktion in Firefox aktivieren
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören
Audionachrichten sind praktisch. Sie sind schnell aufgesprochen und angehört. Die privaten Dinge soll aber keiner mitbekommen. Wer sich in bestimmten Situationen mehr …
Sprachnachrichten bei Whatsapp und Co. diskret hören
Cinch, Klinke oder HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick
Sie sind so vielfältig wie die Geräte, an denen man sie findet: Audio-Schnittstellen für die Signalübertragung. Denn für optimalen Ton kommt es auf den richtigen …
Cinch, Klinke oder HDMI: Audio-Schnittstellen im Überblick

Kommentare