+
Google will Reflexionsprobleme bei der Kamera der Smartphones Pixel und Pixel XL mit einem Softwareupdate lösen. Foto: Andrea Warnecke

Bessere Foto-Qualität

Software-Update soll Kamera-Problem beim Google Pixel lösen

Die Kamera von Googles Smartphone Pixel weist einige Schwächen auf. Um die Qualität der Fotos zu verbessern, aktualisiert der Internetriese nun die Software. Nutzer sollen davon schon bald profitieren können.

Berlin (dpa/tmn) - Google will Reflexionsprobleme bei der Kamera seines neuen Smartphones Pixel mit einem Software-Update lösen. Das hat das Unternehmen in einem Online-Forum mitgeteilt.

Je nach Aufnahmewinkel kann es beim Pixel vorkommen, dass ein besonders starker Halo-Effekt auftritt. Dabei erscheinen helle Bereiche am Rande der Fotos. Das Update für die Kamera-App, das den störenden Effekt reduziert, soll in den kommenden Wochen erscheinen. Um davon zu profitieren, müssen Nutzer den Angaben nach den HDR+-Modus der Kamera nutzen.

Mitteilung von Google im Support-Forum (Englisch)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Alle vier Jahre weicht das Sommerloch der WM-Euphorie. Das Fußball-Turnier begeistert weltweit und beeinflusst auch die wöchentlichen App-Charts.
Top-Apps: Mobiles Navi und Live-Übertragung
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen
Der Firefox-Browser braucht bekanntlich viel Speicherplatz. Sind viele Tabs gleichzeitig geöffnet, kann darunter die Geschwindigkeit leiden. Mit zwei kleinen Add-ons …
Firefox mit Add-ons Speicherdiät verordnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.