Software zur Verschlüsselung oft "mangelhaft"

Hamburg - Wegen “gravierender Sicherheitsmängel“ sind viele Verschlüsselungsprogrammen für den Computer “mangelhaft“. In einem Test der Zeitschrift “Computer Bild“ (Ausgabe 9/2011) erhielten fünf von sechs überprüften Programmen diese Note. 

Vergleichssieger wurde mit “befriedigend“ (Note 2,93) das einzige kostenlose Programm im Feld: TrueCrypt 7.0a überzeugte die Tester mit hohem Tempo und den meisten Verschlüsselungsoptionen.

Selbst beim Einbau einer mit TrueCrypt verschlüsselten Festplatte in einen anderen PC ließen sich keine Spionageprogramme installieren oder Daten ausspähen.

Bei den durchgefallenen, 30 bis 60 Euro teuren Kaufprogrammen ließ sich dagegen zum Beispiel das Passwort für die Verschlüsselung aus dem Arbeitsspeicher auslesen oder das Hauptpasswort ohne Angabe des alten ändern. Bei einer Software ließen sich verschlüsselte Daten auslesen, weil der Programmcode im Internet kursiert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Ob Einkaufsliste, ein Buchtitel oder das lustige Wort, das das Kind gerade gesagt hat: Viele Menschen notieren sich in ihrem Alltag Dinge. Smartphones ersetzen hier …
Zettelwirtschaft adé: Was das Smartphone als Notizbuch taugt
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus seinem …
Tricks für eine längere Akku-Laufzeit des Smartphones
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Vielen Internetnutzern kommt die Surfgeschwindigkeit oft zu langsam vor. Liegt es nur an der Ungeduld oder stehen tatsächlich weniger Datenübertragungsraten bereit? Bei …
Internetgeschwindigkeit mit Test überprüfen
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN
Minimalist mit Spezialkönnen: Dank eines neuen Mikrolinsensystems ist bei der überarbeiteten Leica M10 das Fotografieren im schrägen Einfallswinkel ohne Qualitätsverlust …
Neue Leica M10: Messsucherkamera mit WLAN

Kommentare