Solarworld blitzt bei GM ab

Die Abfuhr kam postwendend: Die Opel-Mutter General Motors will Opel nicht an Frank Asbeck verkaufen.

Das Angebot war überraschend und die Antwort schnell und deutlich. Der amerikanische Automobilkonzern General Motors (GM) will seine deutsche Tochter Opel nicht an den Solarkonzern "Solarworld" von Frank Asbeck verkaufen. Das berichtet der Spiegel in seiner Online-Ausgabe.

Die Aktionäre dürfte das freuen. Sie reagierten völlig überrascht auf Asbecks Angebot und der "Solarworld"-Kurs musste am Mittwoch erhebliche Einbußen hinnehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab
Apple wird iPhone-Nutzer die umstrittene Drosselung der Leistung ihrer Geräte bei abgenutzten Batterien abschalten lassen. Das Unternehmen empfehle das aber ausdrücklich …
Sie können die Drosselung der iPhone-Leistung bald abschalten - Apple rät aber ab
Textbombe bringt Apps auf Apple-Geräten zum Absturz
Momentan verbreitet eine sogenannte Textbombe unter Apple-Fans Angst. Doch Nutzer können sich auf zwei Wegen gegen den Angriff auf ihr Gerät wehren.
Textbombe bringt Apps auf Apple-Geräten zum Absturz
Fünf Tipps für Smartphone-Nutzer im Winter
Drinnen warm, draußen kalt und nass, in der Mitte das Smartphone. Die kleinen Computertelefone leiden im Winter besonders. Doch wer einige Tipps beachtet, bekommt das …
Fünf Tipps für Smartphone-Nutzer im Winter
Schnelles Internet: Welches Tempo für welche Anwender?
Eine Internetverbindung ist für viele so wichtig wie der Stromanschluss oder fließendes Wasser. Nicht zuletzt deshalb gibt es häufig Ärger um unzuverlässige Anschlüsse. …
Schnelles Internet: Welches Tempo für welche Anwender?

Kommentare