Solarworld blitzt bei GM ab

Die Abfuhr kam postwendend: Die Opel-Mutter General Motors will Opel nicht an Frank Asbeck verkaufen.

Das Angebot war überraschend und die Antwort schnell und deutlich. Der amerikanische Automobilkonzern General Motors (GM) will seine deutsche Tochter Opel nicht an den Solarkonzern "Solarworld" von Frank Asbeck verkaufen. Das berichtet der Spiegel in seiner Online-Ausgabe.

Die Aktionäre dürfte das freuen. Sie reagierten völlig überrascht auf Asbecks Angebot und der "Solarworld"-Kurs musste am Mittwoch erhebliche Einbußen hinnehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nutzer sehen mehr als eine Milliarde Stunden Videos auf YouTube
Berlin - Die Menschheit verbringt viel Zeit im Internet. Besonders viel davon auf YouTube, denn dort werden zusammengerechnet täglich mehr als eine Milliarde Stunden …
Nutzer sehen mehr als eine Milliarde Stunden Videos auf YouTube
Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Das Smartphone ist vielen Menschen ein unverzichtbarer Begleiter im Alltag. Die Taktrate in der technischen Entwicklung der Multitalente ist enorm. Auf dem MWC zeigen …
Mobile World Congress - Laufsteg der Hightech-Smartphones
Fairphone mit Updates
Eigentlich nutzen Unternehmen den Mobile World Congress, um neue Smartphones vorzustellen. Nicht so Fairphone. Der Hersteller hat lediglich Updates für sein aktuelles …
Fairphone mit Updates
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus
Der Wettbewerb zwischen Streaming-Anbietern verschärft sich. Um im Konkurrenzkampf zu bestehen, passt der Berliner Musik-Dienst Soundcloud sein Preismodell an. Mit einem …
Soundcloud probiert abgespecktes günstigeres Abo aus

Kommentare