+
Manchmal braucht man eben ein "ø". In diesem Fall hilft die Webseite "shapecatcher.com" mit ihrem Texterkennungsfeld weiter. Screenshot: shapecatcher.com Foto: shapecatcher.com

Sonderzeichen: Webseite nennt Unicode-Nummer

Sonderzeichen braucht man selten. Und wenn doch, kann es kompliziert werden. Shapecatcher.com kann helfen.

Berlin (dpa/tmn) - Es passiert nicht oft, aber manchmal muss man eben einfach "ç" oder "œ" schreiben. Diese Sonderzeichen stecken aber meist gut im Textverarbeitungsprogramm versteckt oder man sucht sie sich mühsam im Netz zusammen.

Shapecatcher.com ist eine kreative Alternative hierzu. Die Webseite besteht aus einem Zeichenfenster. Hier malt man einfach das gewünschte Sonderzeichen mit dem Mauszeiger hinein und klickt auf "Recognize".

Schon spuckt die Webseite Vorschläge aus, welches Sonderzeichen man braucht. Das erkannte Zeichen kann man entweder kopieren oder über den Hexadezimalcode einfügen. Außerdem erklärt die Seite auch, in welchem Teil des Standardzeichensatzes man es findet. Die Suchergebnisse können bewertet werden, was zu einer Verbesserung der Suchergebnisse führen kann. Aktuell stecken in der Datenbank rund 10 000 Zeichen, die per Eingabeerkennung abrufbar sind.

Webseite Shapecatcher.com

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare