Die App Musikmemos unterlegt die eigene Songidee sogar mit Bass- und Schlagzeuggrooves zur individuellen Anpassung. Bild: www.itunes.apple.com Foto:

Songideen festhalten mit neuer Apple-App

So manchem kommen tagtäglich echte Hit-Melodien in den Sinn. Aber nicht jeder kann seine Ideen direkt niederschreiben und am Klavier auskomponieren. Deshalb hat Apple nun eine neue App entwickelt - für verhinderte Songwriter.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Songidee festhalten und sie gleich in erste Kompositionen verwandeln: Das ist das Konzept einer neuen iOS-App von Apple. Die kostenlose Anwendung namens Musikmemos zeichnet beliebige Instrumente mit dem im iPhone integrierten Mikrofon unkomprimiert auf. 

Die Memos lassen sich nicht nur benennen, markieren und bewerten, was den Aufbau einer ganzen Datenbank für Songideen erleichtert. Die App kann zur eingespielten Rhythmusgitarre oder zu Klavierakkorden auch automatisch Schlagzeug und eine passende Basslinie hinzufügen und eine grundlegende Notation mit den gespielten Akkorden anzeigen.

Die vorgeschlagene virtuelle Begleitung lässt sich individuell anpassen. Wenn die Möglichkeiten der App ausgeschöpft sind, können die Musikmemos etwa im Produktionsprogramm Garage Band oder im Audiosequenzer Logic Pro X geöffnet und weiter bearbeitet werden.

Musikmemos-App im iTunes Store

Informationen zur Musikmemos-App

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Das Whatsapp-Konto ist abgelaufen und muss innerhalb von 48 Stunden für 99 Cent freigeschaltet werden? Wer solch eine E-Mail bekommt, ist im Visier von Betrügern.
Betrüger locken zur Zahlung für Whatsapp-Nutzung
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Wenn das kein ungewöhnliches Zubehör für die Nintendo Switch ist: Der Labo ist eine Art Do-it-Yourself-Baukasten. Damit basteln Nutzer Pappwerke, die sich mit der …
Labo: Nintendo lässt Switch-Besitzer Pappspielzeug basteln
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
IPhones mit alten Akkus werden in ihrer Leistung von Apple gedrosselt, um ein plötzliches Abstürzen zu vermeiden. Das sorgte für einen Skandal. Nun kann diese Funktion …
Apple wird Nutzer die iPhone-Drosselung abschalten lassen
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?
Die Sicherheitslücke KRACK erschütterte im Oktober 2017 das Internet. Plötzlich war WLAN über die sicher geglaubte WPA2-Verschlüsselung angreifbar. Doch was wurde …
Nach KRACK-Sicherheitslücke: Ist das WLAN wieder sicher?

Kommentare