+
Profi-Features auf kleinstem Raum: In Sonys Kompaktkamera RX1R II stecken unter anderem ein Vollformatsensor und ein ausfahrbarer elektronischer Sucher. Foto: Sony

Sony: Neue Vollformat-Kompaktkamera mit Sucher

Mehr Megapixel, ein überarbeiteter Hybrid-Autofokus und von Haus aus ein elektronischer OLED-Sucher: So ist die neue Sony RX1R II erhältlich. Ebenfalls neu ist der variable optische Tiefpassfilter.

Berlin (dpa/tmn) - Sony hat seine Premium-Kompakte RX1R überarbeitet. Das Unternehmen schickt nun die neue RX1R II mit neuen und verbesserten Funktionen in den Handel.

Wie die RX1R verfügt die neue RX1R II über ein 35-mm-Festbrennweiten-Objektiv (f/2,0) mit Schaltring und einen Vollformat-Sensor, der gut zweieinhalbfach so groß ist wie die in Spiegelreflexkameras üblichen APS-C-Sensoren. Dessen Auflösung hat Sony allerdings von 24 auf 42,4 Megapixel nahezu verdoppelt.

Außerdem besitzt die RX1R II einen integrierten, ausfahrbaren elektronischen OLED-Sucher (2,36 Megapixel), der bei der Vorgängerin bei Bedarf noch zugekauft und aufgesteckt werden musste. Neu ist auch der variable optische Tiefpassfilter mit drei Einstelloptionen ("Aus", "Standard" und "Hoch").

Überarbeitet hat Sony den Hybrid-Autofokus, der dank Phasendetektion mit 399 Autofokuspunkten sowie Kontrastautofokus mit 25 Messpunkten nun noch schneller arbeiten soll. Mit Hilfe der neun Blendenlamellen im Objektiv können Fotografen gleichmäßige Unschärfe-Effekte erzielen. Der Empfindlichkeitsbereich des Sensors ist auf ISO 100 bis 25 600 eingestellt, kann aber wenn nötig auf ISO 50 bis 102 400 erweitert werden. Wer seine Bilder unkomprimiert abspeichern möchte, dem steht das RAW-Format mit 14 Bit Datentiefe für mehr Farb- und Helligkeitsinformationen zur Verfügung. Die RX1R II kommt im Dezember für 3500 Euro in den Handel.

Technische Daten der Sony RX1R II

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Ein neuer Fernseher soll her. Aber wie groß ist groß genug? Und was kann man bei der Auswahl des Gerätes noch beachten - etwa um Strom zu sparen?
Bildschirmdiagonale: Halb so groß wie Sitzabstand
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Fast jeder Bereich des Lebens kann vernetzt werden, so auch die Lichtsteuerung in den eigenen vier Wänden. Ist das wirklich sinnvoll oder kann man sich das Geld sparen?
Smart Home-Systeme für Licht: Nützlich oder moderner Schnickschnack?
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Mit der Aufhebung der Netzneutralität ermöglicht die US-Telekomaufsicht eine Ungleichbehandlung von Daten. Gegen Bezahlung werden etwa Internetdienste bevorzugt …
Netzneutralität: Experten befürchten Folgen in Deutschland
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac
Der Mac Pro kommt wieder auf den Markt. Für die Neuauflage hat ihn Apple mit einigen Extras ausgestattet. Damit soll der All-in-one-Rechner vor allem Grafik- und …
Apple bringt leistungsstarke Pro-Ausgabe des iMac

Kommentare