Sony präsentiert PSP-Nachfolger Vita

Los Angeles - Der japanische Elektronikkonzern Sony hat auf der Computerspielmesse Electronic Entertainment Expo in Los Angeles die PlayStation Vita präsentiert, den Nachfolger der tragbaren Konsole PSP (PlayStation Portable).

Sony sprach von der größten Produktneuheit seit dem Start der PlayStation 3 vor fünf Jahren. Bei der Vita können sich die Spieler über Mobilfunkverbindungen oder WLAN miteinander vernetzten. In den USA wird AT&T der Mobilfunkpartner für die Vita sein. Das Gerät kostet dann 299 Dollar, nur mit WLAN-Anschluss wird es für 249 Dollar zu haben sein.

Die tragbare Konsole hat zwei Kameras, einen Touchscreen auf der Vorder- und ein Touchpad auf der Rückseite. Zur Spielsteuerung gibt es auch noch zwei knubbelige Joysticks. Vita-Spieler können über das PlayStation Network auch gegen Kontrahenten antreten, die die PS3 nutzen. Das PlayStation Network steht nach dem schweren Hackerangriff vor einigen Wochen erst jetzt wieder weitgehend zur Verfügung, da es nach dem Angriff, bei dem möglicherweise Millionen Daten gestohlen wurden, aus Sicherheitsgründen abgeschaltet wurde.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare