Sony präsentiert PSP-Nachfolger Vita

Los Angeles - Der japanische Elektronikkonzern Sony hat auf der Computerspielmesse Electronic Entertainment Expo in Los Angeles die PlayStation Vita präsentiert, den Nachfolger der tragbaren Konsole PSP (PlayStation Portable).

Sony sprach von der größten Produktneuheit seit dem Start der PlayStation 3 vor fünf Jahren. Bei der Vita können sich die Spieler über Mobilfunkverbindungen oder WLAN miteinander vernetzten. In den USA wird AT&T der Mobilfunkpartner für die Vita sein. Das Gerät kostet dann 299 Dollar, nur mit WLAN-Anschluss wird es für 249 Dollar zu haben sein.

Die tragbare Konsole hat zwei Kameras, einen Touchscreen auf der Vorder- und ein Touchpad auf der Rückseite. Zur Spielsteuerung gibt es auch noch zwei knubbelige Joysticks. Vita-Spieler können über das PlayStation Network auch gegen Kontrahenten antreten, die die PS3 nutzen. Das PlayStation Network steht nach dem schweren Hackerangriff vor einigen Wochen erst jetzt wieder weitgehend zur Verfügung, da es nach dem Angriff, bei dem möglicherweise Millionen Daten gestohlen wurden, aus Sicherheitsgründen abgeschaltet wurde.

dapd

Rubriklistenbild: © ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
In Köln trifft sich dieser Tage die Gamer-Szene. Sagt man. Doch ganz so leicht ist die Sache nicht. Die eine Szene gibt es längst nicht mehr, Videospiele sind aus der …
Gamescom: Ein Blick auf Videospieler in Deutschland
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
Auf der Suche nach einem neuen Planeten für die Menschheit erleben Spieler in "Genesis Alpha One" abwechslungsreiche Abenteuer. Das an sich bekannte Szenario wird als …
"Genesis Alpha One": Mit Klon-Labor auf Erkundungsfahrt
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: durchbuchstabiert, was sich in Köln abspielt
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität
Ein Highlight der Gamescom kommt vom isländischen Entwickler CCP Games und bringt virtuelle Realität und Sport zusammen. Bei "Sparc", einer absurden Mischung aus Tennis, …
"Sparc" ist schweißtreibender Sport in virtueller Realität

Kommentare