+
Bei What's your place kann man den Lieblingsort kaufen.

Den Lieblingsort für 9,95 Euro kaufen

Wir haben uns nach besonderen sozialen Netzwerken umgesehen und Plattformen für Silversurfer, Tierliebhaber und Lieblingsorte gefunden.

Haben Sie auch einen Lieblingsort, den Sie mit allen teilen oder am liebsten für sich allein behalten wollen? Auf What's your Place können Sie jeden Ort der Welt virtuell kaufen - solange er nicht schon einen Besitzer hat.

Die deutsche Plattform erinnert an Soziale Netzwerke, nur orientiert sich die Profilseite nicht an einem Porträtbild, sondern am Foto des Platzes. Man kann sich mit dem Ort befreunden und Erinnerungen aufschreiben, die man mit dem Platz, Gebäude oder Denkmal verbindet.

Treffpunkt für Menschen im besten Alter

Keine Studenten, keine Teenager - so wirbt die Partnerbörse Charme Age. Die Plattform wurde für "Menschen mitten im Leben" geschaffen. Die Anmeldung ist kostenlos. Auch der Seniorentreff richtet sich an die älteren Semester. Neben Kontaktmöglichkeiten und Blogs veröffentlichten die Silversurfer auch Veranstaltungstipps.

Netzwerk für Tierfreunde

Bei Anamigo legen Tierfreunde ein Profil für ihr Haustier an. ob Hund, Katze oder Maus - im Profil kann man das Alter, den Geburtsort, Lieblingsspielzeuge und natürlich jede Menge Fotos einsehen. Zurzeit läuft sogar ein Wettbewerb, in dem man die schönsten Bilder wählen kann. Der Gewinner kriegt 300 Dollar - etwa 235 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Zerbricht das Gehäuse, oder zerbricht es nicht? Eine echte Bewährungsprobe für Smartphones ist der Falltest von Stiftung Warentest. Das Samsung Galaxy Note 8 schnitt …
Samsung Galaxy Note 8 scheitert im Falltest
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Auch Kopfhörer werden immer smarter. Das beweist ein neues Modell von Bose. An der linken Hörmuschel befindet sich eine Taste, die den Griff zum Smartphone überflüssig …
Bose-Kopfhörer unterstützt Google Assistant
Tabs in Chrome stummschalten
Wenn eine Webseite aufdringliche Musik spielt oder Werbevideos aufpoppen, können Chrome-Benutzer einfach den Sound abstellen. Das geht sogar ohne Ad-Blocker.
Tabs in Chrome stummschalten
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter
Elefanten kommunizieren durch Bewegung ihres Rüssels und mit Lauten. Jetzt gibt es eine Art "Übersetzungsservice", der menschliche Sprache in Elefantensprache übersetzt.
Elefantastisch: Reden wie ein Dickhäuter

Kommentare