In Sozialwissenschaften ist die LMU Spitze

- In Politik- und Sozialwissenschaften, Pädagogik und Geographie gehört die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) bundesweit zu den Spitzen-Hochschulen. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten vierten Teil des Focus-Rankings hervor.

In der Politikwissenschaft liegt die LMU auf dem zweiten Platz hinter der Freien Universität Berlin, die auch das letztjährige Focus-Ranking anführte. Die Münchner Universität sticht hier vor allem durch die höchste Drittmittelquote unter den gerankten Hochschulen hervor. Demnach wirbt jeder Politik-Professor jährlich im Schnitt 457 900 Euro ein.

Jeweils auf dem zweiten Platz landet die LMU in Sozialwissenschaften und Pädagogik. In beiden Fachbereichen rangiert die Universität Bielefeld an vorderster Stelle. Für Pädagogik bedeutet das einen Platztausch: Im letzten Jahr schaffte es die LMU auf den ersten und Bielefeld auf den zweiten Platz.

In Geographie zählt die LMU ebenfalls zur Spitzengruppe, allerdings auf dem vierten Platz hinter Bonn, Heidelberg und Bayreuth.

In Pädagogik wurde auch die Münchner Universität der Bundeswehr bewertet. Sie liegt im Mittelfeld (eine differenzierte Platzierung gibt es hier nicht) und genießt dem Ranking zufolge in Forschung wie auch Lehre nur geringe Reputation. Dafür sticht sie mit einer durchschnittlichen Studiendauer von nur 7,2 Semestern alle anderen aus. Beim Spitzenreiter Bielefeld liegt die durchschnittliche Studiendauer mit 14 Semestern fast doppelt so hoch.

Allerdings dürfte das gute Abschneiden der Bundeswehr-Universität zum Teil in deren Studienstruktur und -ordnung begründet liegen: Hier studieren hauptsächlich Offiziersanwärter. Ihr Studienjahr ist in drei Trimester aufgeteilt. Die Regelstudienzeit liegt bei nur dreieinviertel Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
Für manche Situationen und Gefühle hatten iPhone-Nutzer bislang nicht das passende Emoji, um die digitale Botschaft rund zu machen. Im Herbst will Apple Nachschub …
iOS 12 kommt mit 60 frischen Emojis
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Mithilfe von V-Bucks können Fortnite-Spieler kosmetische Artikel für ihren Helden kaufen. Immer wieder kommt es dabei auch zu Abzocke und Betrug. Wie können sich Spieler …
"Fortnite"-Entwickler warnen vor Betrug mit Spielwährung
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Ein schnelles Computerspiel auf dem Weg zur Arbeit? Dank Erfindung des Smartphones ist dies seit einigen Jahren möglich. Mittlerweile ist das Handy sogar die beliebteste …
Smartphones sind beliebteste Videospielgeräte
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internet-User immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet oder bekommen falsche Virenwarnungen. Was steckt …
Falsches Google-Gewinnspiel oder angebliche Virenwarnung: So schützen Sie sich

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.