In Sozialwissenschaften ist die LMU Spitze

- In Politik- und Sozialwissenschaften, Pädagogik und Geographie gehört die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) bundesweit zu den Spitzen-Hochschulen. Das geht aus dem am Montag veröffentlichten vierten Teil des Focus-Rankings hervor.

In der Politikwissenschaft liegt die LMU auf dem zweiten Platz hinter der Freien Universität Berlin, die auch das letztjährige Focus-Ranking anführte. Die Münchner Universität sticht hier vor allem durch die höchste Drittmittelquote unter den gerankten Hochschulen hervor. Demnach wirbt jeder Politik-Professor jährlich im Schnitt 457 900 Euro ein.

Jeweils auf dem zweiten Platz landet die LMU in Sozialwissenschaften und Pädagogik. In beiden Fachbereichen rangiert die Universität Bielefeld an vorderster Stelle. Für Pädagogik bedeutet das einen Platztausch: Im letzten Jahr schaffte es die LMU auf den ersten und Bielefeld auf den zweiten Platz.

In Geographie zählt die LMU ebenfalls zur Spitzengruppe, allerdings auf dem vierten Platz hinter Bonn, Heidelberg und Bayreuth.

In Pädagogik wurde auch die Münchner Universität der Bundeswehr bewertet. Sie liegt im Mittelfeld (eine differenzierte Platzierung gibt es hier nicht) und genießt dem Ranking zufolge in Forschung wie auch Lehre nur geringe Reputation. Dafür sticht sie mit einer durchschnittlichen Studiendauer von nur 7,2 Semestern alle anderen aus. Beim Spitzenreiter Bielefeld liegt die durchschnittliche Studiendauer mit 14 Semestern fast doppelt so hoch.

Allerdings dürfte das gute Abschneiden der Bundeswehr-Universität zum Teil in deren Studienstruktur und -ordnung begründet liegen: Hier studieren hauptsächlich Offiziersanwärter. Ihr Studienjahr ist in drei Trimester aufgeteilt. Die Regelstudienzeit liegt bei nur dreieinviertel Jahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Bild ansehen"-Button verschwindet aus Googles Bildersuche
Google hat die praktische, aber rechtlich heikle Bildsuch-Funktion "Bilder ansehen" abgeschafft. Was ändert sich für Nutzer?
"Bild ansehen"-Button verschwindet aus Googles Bildersuche
Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Eine Webcam ist praktisch für Videotelefonie mit Freunden. Doch birgt das Gerät auch Gefahren. Deshalb neigen viele Deutsche dazu, die Kamera an technischen Geräten zu …
Jeder Vierte klebt Webcam oder Selfie-Kamera ab
Chrome-Browser jetzt updaten
Internet-Browser können immer wieder Sicherheitslücken enthalten. Diesmal betrifft es Chrome, den Browser von Google. Daher sollten Nutzer möglichst schnell ein Update …
Chrome-Browser jetzt updaten
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß
Eine Reise in die Vergangenheit unternehmen iPad-Nutzer gerade gerne. Das Rollenspiel "Life is strange" ermöglicht einen Blick zurück. Dabei werden düstere Geheimnisse …
Top Ten der Game-Apps: Zeit zurückdrehen und Schlangen-Spaß

Kommentare