+
Am Dienstag will sich Ypsilanti zur Ministerpräsidentin wählen lassen

Die Spannung steigt in Hessen

Am Dienstag schlägt für Andrea Ypsilanti die Stunde der Wahrheit: Wählen sie die Abgeordneten von SPD, Grünen und der Linke, wird sie Ministerpräsidentin.

Am Wochenende stimmen die Mitglieder von SPD und Grünen in Hessen auf ihren jeweiligen Parteitagen über den Koaltionsvertrag ab. Die Koalition kommt allerdings nur zustande, wenn Andrea Ypsilanti am kommenden Dienstag mit den Stimmen der Linken auch zur Ministerpräsidentin gewählt wird.

An diesem Vorhaben gibt es Zweifel. Nicht nur politische Gegener, sondern viele Meinungsmacher halten es nicht für realistisch, dass Ypsilanti mit nur einer Stimme Puffer am Dienstag gewählt wird. Hinzu kommen die Vorwürfe wegen der Nichteinhaltung von Wahlversprechen und Trickserei. Auch das Wort Wahlbetrug ist gefallen.

  • Der Tagesspiegel kommentiert die Risiken der Wahl am Dienstag.
  • Laut Handelsblatt greift das Kasseler Dax-Unternehmen K+S Ypsilanti wegen des Koalitionsvertrages scharf an. Er bereite der Wirtschaft Sorgen, so das Unternehmen. Weiterhin kommentiert das Blatt die Wahl.
  • Die Zeit berichtet, Koch sammele Spenden, um Aktionen gegen die neue Ypsilanti-Regierung zu starten. Chefredakteur Giovanni die Lorenzo kommentiert, keine Frau werde in Deutschland aktuell weniger verstanden als Andrea Ypsilanti.
  • Der Rheinische Merkur porträtiert Koch und bezeichnet ihn als Schachspieler: Er warte gelassen ab, auch weil er sich um neue Jobangebote kaum sorgen müsse.
  • Die Süddeutsche Zeitung schreibt über die Wahlsituation in Hessen und setzt dabei auch die Brille der Koalition auf.
  • Die CDU in Hessen überlegt laut, ob sie die Wahl von Ypsilanti zur Ministerpräsidentin boykottieren soll. Das Für und Wider sowie Reaktionen zeigt FAZ.net auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren
Nervige Gewinnspiele, Kettenbriefe - immer wieder werden WhatsApp-Nachrichten verschickt, die so viele Daten wie möglich von den Nutzern sammeln sollen. Damit könnte es …
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.