+
Ein Twitter-User hat nach der Google-Panne spontan den Account @PendingLarry eröffnet

Nach frühzeitiger Veröffentlichung der Bilanz

Spaßvogel nimmt Google-Patzer auf die Schippe

New York - Ein Spaßvogel hat sich mit einem Fake-Account unter dem Pseudonym @PendingLarry bei Twitter über die Google-Panne mit den vorzeitig verlöffentlichten Firmenbilanzen lustig gemacht.

29 Tweets und 1.384 Follower in nur wenigen Stunden. Das ist die erfolgreiche Bilanz des Spaßvogels, der sich nach dem Google-Patzer den Twitteraccount @PendingLarry einrichtete. Nur wenige Minuten nach der frühzeitigen Veröffentlichung von Googles Quartalszahlen am Donnerstag hatte der Unbekannte angefangen, sich über die peinliche Panne lustig zu machen. Schon das Pseudonym @PendingLarry war ein fieser Seitenhieb auf die Zeile „Zitat von Larry steht noch aus“ („PENDING LARRY QUOTE“) in der unvollständigen Google-Mitteilung an die US-Börsenaufsicht SEC. Larry Page ist einer der beiden Gründer und der amtierende Firmenchef von Google.

„...oops“, schrieb @PendingLarry. „Das ist was passiert, wenn Du Deinen Bericht an die SEC mit Android einreichst.“ Android ist das Smartphone-Betriebssystem von Google. „Fairerweise muss ich sagen, dass wir unseren Bericht schon gestern Nachmittag bei Google Plus veröffentlicht haben.“ Das war eine weitere Spitze: Googles Soziales Netzwerk gilt als verwaist im Vergleich zu Facebook. Ein weiterer Eintrag lautete: „Mannomann, unsere Privatsphäre wurde heute ganz schön verletzt“ - eine Anspielung auf die Google oft vorgeworfene Datensammelwut. Andere Witze bezogen sich auf einen angeblichen Rabatt-Coupon für das Einreichen von SEC-Mitteilungen sowie einen Versuch, die Schuld für die Panne auf die fehlerhaften Karten in Apples neuem iPhone-Betriebssystem zu schieben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Junge Clip-Künstler haben Grund zur Freude: Entwickler Bytedance bringt die interaktiven Apps Musical.ly und Tik Tok unter ein Dach und erweitert damit die globale …
Aus Playback-App Musical.ly wird Tik Tok
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Immer wieder versuchen Betrüger durch gefälschte E-Mails an sensible Kundendaten wie Kreditkarteninformationen zu gelangen. Bankkunden sollten unbedingt die …
Sparkassen-Kunden müssen mit Phishing-Mails rechnen
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Ein einfahrender Zug, ein einsamer Bahnsteig: Bahnhöfe eignen sich hervorragend als Fotomotive. Doch Hobbyfotografen sollten sich gut darauf vorbereiten - und haben auch …
Tipps zum Fotografieren am Bahnhof
Die Gamescom feiert Jubiläum
Als die Gamescom 2009 erstmals in Köln eröffnete, war die Messe vor allem noch ein Treff für Hardcore-Spieler. Seitdem ist viel passiert, nicht nur in Sachen Wachstum. …
Die Gamescom feiert Jubiläum

Kommentare